Kategorie: Allgemein

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Allgemein RSS-Feed

Ergebnisse des 23. PwC Global CEO Survey in Davos präsentiert

Wie bereits in den Vorjahren wurde auch in diesem Jahr wieder auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos der Global CEO Survey vorgestellt. An der größten Studie von PwC beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder weltweit über 1.500 Firmenlenker aus 83 Ländern. Den 23. Global CEO Survey zum Download und eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse aus deutscher Sicht finden Sie hier:

  • 68 % der deutschen CEOs rechnen mit einem Rückgang des Wirtschaftswachstums.
  • 81 % der deutschen CEOs bereiten Handelskonflikte und Cyber-Attacken Sorgen.
  • 59 % der deutschen CEOs: unternehmenseigene Digital Upskilling-Programme nur mäßig effektiv.
  • 41 % der deutschen CEOs: Internet wird zunehmend als Plattform gesehen werden, die Menschen spaltet.

Ob sich die Ergebnisse für Deutschland mit denen anderer Länder decken oder ob die Asset Manager einen anderen Blick auf die Welt haben, als die Vertreter anderer Industriezweige können, Sie hier erfahren: Global CEO Survey Homepage.

Zu Ergebnissen früherer Jahre gelangen Sie hier.

Illustrative Financial Statements – Real Estate 2019 veröffentlicht

Die Illustrative Consolidated Financial Statements für Real Estate Entities berücksichtigen alle verpflichtend zum 1. Januar 2019 anzuwendenden IFRS. Die Publikation berücksichtigt damit erstmals die Änderungen aufgrund von IFRS 16 „Leasing“, IFRIC 23 „Uncertainty over income tax“ sowie erstmals anzuwendende Änderungen des IFRS 9 „Financial Instruments“.

Weitere Illustrative Financial Statements finden Sie hier:

BaFin zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

Die BaFin hat das Merkblatt zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken am 20. Dezember 2019 (zuletzt geändert am 2.1.2020) veröffentlicht. Auch wenn das Merkblatt nach Aussagen der BaFin keine Prüfungsanforderungen formuliert und auch lediglich eine Orientierungshilfe geben soll, sollte der Hinweis der BaFin nicht ungehört verhallen, denn die BaFin sieht ihr Merkblatt als

„Kompendium unverbindlicher Verfahrensweisen (GoodPractice-Ansätze)“

an. Die von der BaFin in dem Merkblatt gestellten Fragen und dargelegten Beispiele machen es auch schnell deutlich, dass Unternehmen bei der Ausgestaltung ihrer Geschäftsorganisation und eines angemessenes Risikomanagementsystems Fragen des Umgangs mit Nachhaltigkeitsrisiken nicht länger ignorieren können.

Dies könnte Sie auch noch interessieren:

 

 

 

Applying IFRS for Real Estate

Die Ausgabe 2019 der Publikation „Applying IFRS for the real estate industry“ wurde veröffentlicht. Die interaktive Publikation wurde insbesondere im Hinblick auf die Anwendung der Regelungen des IFRS 16 „Leasingverhältnisse“ auf Immobiliengesellschaften aktualisiert. Aber auch andere interessante Beispiele, die sich zu Bilanzierungsfragen entlang des Lebenszyklus einer Immobilie ergeben können, werden adressiert.

 

PwC Real Estate Monitor geht online

Real Estate Capital Market KPIs – updated every month for you

Mit der ersten Ausgabe „November 2019“ startet der Real Estate Monitor. Dieser wird vom PwC‘s Real Estate Institute herausgegeben und analysiert aktuelle Kennzahlen des Immobilienmarktes (WACC, EBIDTA Multiple). In monatlichen Updates werden aktuelle Trends analysiert und interessante Entwicklungen aufgezeigt. Die Analyse basiert auf den verfügbaren Daten börsennotierter Immobilienunternehmen.

Zur ersten Ausgabe geht es hier.

PwC’s Real Estate Institute – Eine Quelle für aktuelle Entwicklungen in der Real Estate Industry

Das PwC Real Estate Institute ist ein Kompetenzcenter, welches die Analysen und Sichtweisen der Wissenschaft mit der Erfahrung der Business-Welt zusammenbringt. Ergebnis dieses fruchtbaren Zusammenwirkens sind interessante Studien aus den Bereichen Bilanzierung, Steuern und Recht.

Hier einige Beispiele:

 

Publikation „Worldwide Real Estate Investment Trust (REIT) Regimes“ veröffentlicht

Die aktuelle Ausgabe der Publikation „Worldwide Real Estate Investment Trust (REIT) Regimes – Compare and contrast“ wurde im Oktober 2019 veröffentlicht. Die Publikation vergleicht die REIT Regime von 29 Ländern im Hinblick auf die rechtlichen Regularien, die Eigenkapitalanforderungen sowie in Bezug auf die Beschränkungen für Anleger und Investments. Darüber hinaus werden auch die verschiedenen Steuersysteme miteinander verglichen.

Zur Publikation.

Illustrative Fund Financial Statements 2019 erschienen

Auch in diesem Jahr wurden die Illustrative Financial Statements 2019 für Investmentfonds wieder überarbeitet. Die aktuelle Ausgabe in der berücksichtigt alle ab 1. Januar 2019 anzuwendenden IFRS. Eine der wesentlichsten Änderungen betrifft dabei die Angaben zu IFRIC 23.

Die Illustrative Financial Statements für Private Equity Fonds und Real Estate Entities befinden sich ebenfalls in der Überarbeitung. Diese erscheinen voraussichtlich im Dezember.

 

 

 

Real Estate Insights November 2019 erschienen

Die Real Estate Insights – November 2019 beschäftigen sich mit aktuellen Themen rund um die Immobilie, darunter die Grundsteuerreform und die Nachhaltigkeitsrisiken. Die aktuelle Ausgabe sieht folgende Themen vor:

  • Grundsteuerreform – Gewinner und Verlierer
  • Bilanzierung von Erbbaurechten in Immobilienleasingverträgen nach IFRS 16
  • Update Nachhaltigkeit: Die Vorschläge zur EU-Taxonomie betreffen die gesamte Value Chain von Real-Estate-Assetmanager
  • ESG – vertragliche Sicherung von Nachhaltigkeitsrisiken
  • EuGH erklärt Mindest- und Höchstsätze der HOAI für europarechtswidrig
  • Kündigung des Mietvertrags bei Flächenabweichung von weniger als 10%
  • Möglichkeiten und Grenzen von Online-Immobilienbewertungstools

Wie immer enthält der Newsletter auch Einblicke in Themen der Immobilienmärkte Österreichs und der Schweiz.

Frühere Ausgaben finden Sie hier.

Emerging Trends in Real Estate®: Europe 2020

Am 11. November 2019 wurde die Studie Emerging Trends in Real Estate®: Europe 2020 in Frankfurt präsentiert. Die gemeinsame Studie von PwC und dem Urban Land Institute blickt zum 17ten Mal in die Zukunft der europäischen Immobilienbranche. Das Motto der Studie in diesem Jahr ist auch Programm: Climate of change.

Angesprochen werden neben der Umnutzung von Immobilien und den Entwicklungen im Bereich bezahlbarer Wohnraum insbesondere auch die Effekte, die der Klimawandel auf die Bewertung von Immobilien haben wird. Ebenfalls von hohem Interesse, wie in jedem Jahr, der City Report. Dieser sieht in diesem Jahr – nach einer Verbesserung der Analysemethode –  Paris vor Berlin, Frankfurt und London in der Pole Position. Unter den zehn führenden Citys finden sich auch noch München und Hamburg.

Abgerundet wurde die Präsentation der Studienergebnisse durch eine sehr interessante und fachlich kompetente Diskussion eines interdisziplinär zusammengestellten Panels. Die offene Diskussion gab tiefe Einblicke in die Gedankenwelten von Investoren, Banken und auch der Wissenschaft.

Zum Download.

 

/* */