IASB diskutiert Auswirkungen von Covid-19 auf die Leasingbilanzierung

Das IASB hat sich in seinem außerordentlichen Meeting am 17. April 2020 u.a. auch mit den Fragen der Leasingbilanzierung nach IFRS 16 beschäftig. Des weiteren wurden auch die Auswirkungen auf den generellen Zeitplan des IASB diskutiert.

Im Hinblick auf die Leasingbilanzierung hat das IASB ein Projekt ins Leben gerufen, welches sich mit IFRS 16 und den Covid-19 Auswirkungen beschäftigt. Das IASB plant am 27. April 2019 einen Exposure Draft zu veröffentlichen, der die vorläufigen Entscheidungen des IASB in einen Standard umsetzt. Eine kurze Kommentierungsfrist ist vorgesehen.

Die vorgesehenen Änderungen betreffen ausschließlich Leasingnehmer und sollen diesen eine optionale Ausnahme von der Anwendung der Lease Modification Regelungen auf Mietzugeständnisse (Mietverzicht oder -stundung) im Rahmen der Covid-19-Pandemie einräumen. Die Anwendung der Ausnahme ist an Voraussetzungen geknüpft. Für Leasinggeber sind derzeit keine Änderungen vorgesehen.

Folgende weitere Links (IASB) könnten Sie interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */