Monatliche Archive: November, 2012

Veröffentlichung: Neue Regulierungsvorhaben bei der bilanziellen Bewertung von Immobilien

Um Immobilien in der Bilanz nachvollziehbar und vergleichbar zu bewerten, gelten ab 2013 sowohl für IFRS wie HGB neue Standards. Mit diesem Themenkomplex beschäftigt sich ein in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Immobilien & Finanzierung veröffentlichter Artikel. Dr. Daniel Ranker geht in seinem Artikel u.a. auf IFRS 13 „Fair value Measurement“ aber auch auf den IDW ES 10 „Grundsätze zur Bewertung von Immobilien“ ein. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen den Artikel an dieser Stelle […]

AIFMD – Immobiliengesellschaften vor dem Umbruch?

Die Alternative Investment Fund Managers Directive, oder auch AIFMD, kommt. Unternehmen, die von der Richtlinie betroffen sind, werden sich zum Teil signifikanten Änderungen in ihren Strukturen, Strategien und Prozessen gegenüber sehen. Dies betrifft auch die Immobilienbranche: AIFMD impact for Real Estate.  Weitere nützliche Informationen zur Richtlinie erhalten Sie hier: Europas Wertpapieraufsicht will alternativen Investments mehr Transparenz verordnen AIFMD – Neue Herausforderungen im Asset Management EU-Kommission stellt den Entwurf der Level-2-Maßnahmen der AIFMD vor Entwurf eines Kapitalanlagegesetzbuchs […]

Veröffentlichung: Verbindung von Entscheidungsmacht und relevanten Aktivitäten

Die Anwendung des IFRS 10 in der Bilanzierungspraxis ist zum Teil hoch komplex und lässt häufig keine generellen Lösungsansätze zu. In der aktuellen Ausgabe der IRZ – Zeitschrift für internationale Rechnungslegung – Heft 11 – November 2012, S. 427 – 432, stellen die Autoren Anita Dietrich, Joachim Krakuhn und Lukas Sierleja einen solchen Themenkomplex vor. Der Artikel „Verbindung von Entscheidungsmacht und relevanten Aktivitäten bei der Beurteilung bedingter Rechte im Rahmen der Finanzierung von Objektgesellschaften nach […]

IFRS 10: Konsolidierungsausnahme für Investmentgesellschaften veröffentlicht

Das IASB hat am 31. Oktober 2012 die lange erwartete Konsolidierungsausnahme für Investmentgesellschaften veröffentlicht, die den im Mai 2011 veröffentlichten IFRS 10 bereits wieder ändert. Die Änderungen sind erstmals für Geschäftsjahre anzuwenden, die am oder nach dem 1. Januar 2014 beginnen. Eine vorzeitige Anwendung ist zulässig. Investmentgesellschaften im Anwendungsbereich der Änderungen beziehen die von ihnen gehaltenen Portfoliounternehmen nicht im Wege der Vollkonsolidierung in ihren IFRS-Abschluss ein, sondern bilanzieren ihren Anteil an dem Unternehmen als Finanzinstrument. Ein solches Finanzinstrument ist […]

/* */