Jährliche Archive: 2013

Frohe Weihnachten!

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten und wir alle freuen uns, auf ein besinnliches und ruhiges Fest. In diesem Jahr war es insbesondere das in Kraft getretene KAGB und die vielen damit verbundenen Neuregelungen, die die Immobilienindustrie beschäftigt haben. Vor allem für die geschlossenen Immobilienfonds werden diese Regelungen große Bedeutung haben und uns auch im nächsten Jahr nicht loslassen. Wir wollen an dieser Stelle schon einmal darauf hinweisen, dass wir im nächsten Jahr über diesen Blog weitere Aspekte des KAGB […]

US retail alternatives: Ten significant touch points for success

Die aktuelle Ausgabe der Asset Management Insights beschäftigt sich mit dem sich verändernden Sparverhalten von Retail Investoren in den USA: Retail investors are beginning to place their savings in alternative mutual funds and, if the trend continues, they’re likely to fuel an increasingly large proportion of hedge and private equity managers’ profit growth. Mehr dazu: November 2013 Newsletter   Die Oktober-Ausgabe des Newsletters beschäftige sich mit: Real estate links sustainability and shareholder value. Einen Überblick […]

Trends im internationalen Corporate Real Estate Management

Die von PwC im Auftrag von CORPUS SIREO durchgeführte Kurzstudie „Internationales Corporate Real Estate Management: Organisation, Prozesse, Leistungstiefe“ untersucht den Status quo des betrieblichen Immobilienmanagements deutscher Konzerne mit internationaler Geschäftstätigkeit. Auf 40 Seiten gibt die Studie einen Überblick über Organisationsformen, Trends und Herausforderungen des internationalen betrieblichen Immobilienmanagements. Zur Bestellung.

Aktualisierter Guide zum IAS 32 für Investmentfonds

Ein aktualisierter Practical Guide to IAS 32 for Investment funds wurde im Dezember 2013 veröffentlicht. Der Guide beschäftigt sich mit der Eigenkapital/Fremdkapital-Klassifizierung der von Investmentfonds emittierten kündbaren Finanzinstrumente. Als neue Fragestellungen sind in der Publikation auch Fragen im Zusammenhang mit Investmentfonds, die für eine bestimmte Laufzeit aufgelegt wurden, enthalten, sowie Fragen zur Abbildung von kündbaren Fondsanteilen im Konzernabschluss.      

INREV-Studie identifiziert Vergütungs- und Verwahrstellenregelungen als größte Herausforderung

Die INREV Studie (Veröffentlichung am 17. September 2013): Impact of Regulatory Compliance on Non-Listed Real Estate sieht die Vergütungsregelungen sowie die Regelungen zur Einrichtung einer Verwahrstelle als die größten Herausforderungen aus der AIFMD ger an. Für deutsche Immobiliengesellschaften werden die Herausforderungen bei der Umsetzung der AIFMD jedoch weitergehend sein und auch Themen andere Themen, wie die Bewertung der Vermögenswerte oder auch die Änderung der Bilanzierungsregelungen umfassen.      

Veröffentlichung: Illustrative Financial Statements 2013 – Investment Properties

Eine überarbeitete und aktualisierte Fassung eines illustrativen Jahresabschlusses für eine fiktive Immobiliengesellschaft wurde veröffentlicht. Umgesetzt wurden dabei die Anforderungen aus IFRS 10, ‚Consolidated financial statements‘, IFRS 12, ‚Disclosure of interests in other entities‘  und IFRS 13, ‚Fair value measurement‘. Mehr dazu: „Illustrative IFRS consolidated financial statements 2013 – Investment property“    

Ist EMIR ein Thema für Immobiliengesellschaften?

Das Europäische Parlament hat am 4. Juli 2012 die Verordnung Nr. 648/2012 über OTC Derivate und zentrale Clearingstellen verabschiedet. Die delegierte Verordnung Nr. 148/2013 wurde am 19. Dezember 2012 verabschiedet und im Februar 2013 veröffentlicht. In Kraft getreten sind die Verordnunen im August 2012 bzw. März 2013. Die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) regelt die Anforderungen beim Abschluss von OTC Derivaten zwischen Handelspartnern. Wer aber glaubt, die Anforderungen betreffen nur Banken und Unternehmen der Finanzbranche, […]

ESMA Anforderungen zum aufsichtsrechtlichen Reporting

Die aufsichtsrechtlichen Reporting-Anforderungen für Alternative Investmentfonds sind vielfältig. Um hier den Überblick zu behalten, muss man sich mit zahlreichen Vorschriften des KAGB auseinander setzen. ESMA clarifies reporting requirements for alternative fund managers (Pressemitteilung) Final Report – Guidelines on reporting obligations under Articles 3(3)(d) and 24(1), (2) and (4) of the AIFMD Darüber hinaus werden nachfolgende Reporting-Templates zur Verfügung gestellt (abrufbar unter ESMA-Investment Management; Datum 15. November 2013): AIFMD reporting IT technical guidance (revised) Consolidated AIFMD reporting template […]

Wegweiser durch die Regelungen zum KAGB – Schwerpunkt Rechnungslegung

Der Anwendungsbereich des Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und der Begriff des Investmentvermögens wurden gegenüber dem bisher geltenden Investmentgesetz deutlich erweitert. Neben den bisher regulierten offenen Investmentfonds werden fortan auch geschlossene Investmentfonds unter die Regelungen des KAGB fallen. Damit erweitert sich aber auch der Kreis derer, die sich mit dem KAGB auseinander setzen müssen. Wer jedoch glaubt, dass die Lektüre des KAGB alleine ausreicht, um die Regelungen zu verstehen und anzuwenden, wird schnell erfahren, dass dem nicht so ist. Vielmehr […]

Veröffentlichung: Real Estate Insights – November 2013

Die aktuelle Ausgabe der Real Estate Insights – November 2013 enthält folgende Themenschwerpunkte: Auswirkungen von IFRS 13 in den Halbjahresberichten 2013 Corporate Real Estate Management – Mit individuellen Lösungen zum Unternehmenserfolg (hierzu auch weiterführend: Individuelle Lösungen sind gefragt – Trends im internationalen Corporate Real Estate Management) Immobilienfinanzierung: Quo vadis? Entwicklungen und Trends des Wiener Hotelmarkts Immobilientransaktionen: Abzug von Aufwendungen beim Grundstückgewinn Auslagerung von Aufgaben einer KVG als Alternative zur Volllizenz für spezialisierte Assetmanager Grunderwerbsteuer: Deutsche Regeln werden […]

Veröffentlichung: European Real Estate Fund Regimes

Das Jahr 2013 war eines der wohl einschneidensten Jahre für Alternative Investment Funds. Mit Einführung der AIFMD wurde das bisher in Europa geltende Rechtsgefüge weitreichend geändert. Die vorliegende Publikation analysiert die derzeitige Gesetzeslage in den verschiedenen Europäischen Ländern und deren Auswirkung auf geschlossene Immobilienfonds. Möchten Sie mehr dazu erfahren? Sie können die Publikation hier herunterladen.

EU-Endorsement der Investment Entity-Regelungen

Die Änderungen an IFRS 10 für sog. Investment Entities sind gestern (20. November 2013) von der EU-Kommissionn  mittels der Verordnung 1174/2013 in europäisches Recht übernommen worden. Damit wird die Definition einer Investment Entity sowie die Ausnahme vom Anwendungsbereich des IFRS 10 für diese Investment Entities und die damit verbundene Fair value-Bewertung der Investments nun auch für Bilanzierende innerhalb der EU, für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2014 beginnen, anwendbar. Eine vorzeitige Anwendung der Regelungen hat […]

ESMA veröffentlich Enforcement Plan für 2013

Am 11. November 2013 hat die European Securities and Markets Authority (ESMA) ihre Prioritäten für 2013 veröffentlicht. Ziel der Enforcement Initiative der ESMA ist es, dafür Sorge zu tragen, dass die von in der EU ansässigen kapitalmarktorientierten Unternehmen veröffentlichten IFRS Financial Statements eine konsistente Anwendung der IFRS gewährleisten. Die European Common Enforcement Priorities (Priorities) für 2013 sehen folgende Schwerpunkte vor: Impairment nicht finanzieller Vermögenswerte (IAS 36) Bewertung und Angabepflichten von Altersvorsorgeplänen (IAS 19) Fair value Bewertung und […]

DPR veröffentlicht Schwerpunkte 2014

Am 15. Oktober hat die DPR ihre Prüfungsschwerpunkte für 2014 veröffentlicht. Diese betreffen die folgenden Themenkreise: Goodwill Impairment-Test Unternehmenszusammenschlüsse Bilanzierung von leistungsorientierten Pensionsverpflichtungen Konsolidierungsstandards (nur sofern eine vorzeitige Anwendung erfolgt ist) Konzernlagebericht  

ESMA und EBA veröffentlichen geplante Anleitung für Beschwerdeverfahren

Am 6. November 2013 wurde ein gemeinsames Konsultationspapier der ESMA und EBA veröffentlicht. Das Konsultationspapier beschreibt das geplante Beschwerdeverfahren für Kunden von Banken und Investmentgesellschaften, welches nach Verabschiedung und Veröffentlichung in den Mitgliedstaaten der EU unmittelbar geltendes Recht werden wird. Das Verfahren soll das Vertrauen in den Kapitalmarkt stärken (Link). Das Konsulationspapier sieht derzeit eine Anwendbarkeit der Regelungen für Beschwerden vor, die Aktivitäten von Investmentfirmen (nach Artikel 4 Abs 1 Nr. 1 der MIFID) Managementgesellschaften (nach Artikel […]

Leasing – die Diskussionen gehen weiter

Am 16. Mai 2013 hat der IASB einen überarbeiteten Entwurf des neuen Leasingstandards veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sah der Workplan des IASB noch vor, dass in 2014 der neue Standard veröffentlicht werden sollte. Der Widerstand gegen die neuen Regelungen, der sich in zahlreichen Comment Lettern niedergeschlagen hat, und die Kritik an dem Standard durch die EFRAG (siehe Comment Letter der EFRAG) und die Empfehlung den Standard in der jetzigen Form nicht zu finalisieren („We believe […]

Veröffentlichung: Illustrative IFRS financial statements 2013 – Investment funds

This publication is based on the requirements of IFRS standards and interpretations for the financial year beginning on 1 January 2013, with early adoption of Amendments to IAS 32, ‚Offsetting financial assets and financial liabilities‘. There are several new standards and amendments effective for annual periods beginning on or after 1 January 2013 which are relevant to investment funds. These include: Amendments to IFRS 7, ‚Disclosures – Offsetting financial assets and financial liabilities‘ and Amendments […]

Veröffentlichung: Wenn Schutzrechte zu Mitwirkungsrechten – Anwendung des IAS 28 auf reine Kreditbeziehungen

Im Zentrum jeder IFRS 10-Analyse stehen Rechte. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, ob ein Recht ein alleiniges Entscheidungsrecht, ein Mitwirkungsrecht oder ein Schutzrecht darstellt. Da Rechte im Zeitablauf ihren Charakter ändern können, und so aus einem Schutzrecht auch ein Mirtwirkungsrecht oder Entscheidungsrecht werden kann, sind immer wieder alle Rechte auf den Prüfstand zu stellen. In der aktuellen Ausgabe 9/2013 der IRZ – Zeitschrift für internationale Rechnungslegung – Heft 9, September 2013, S. 349 – 353, gehen die Autoren Anita Dietrich […]

AIFMD – Bilanzierung zwischen HGB und KAGB

Mit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) hat sich die Rechnungslegungswelt der Alternative Investment Fonds (AIF) in der Rechtsform der Kommanditgesellschaft, die nun erstmalig unter den Regelungsrahmen des KAGB fallen, vollständig geändert. Während die Gesellschaften bisher ihren Jahresabschluss nach handelsrechtlichen Vorschriften aufzustellen hatten, gilt nun vorrangig das KAGB und die Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und -Bewertungsverordnung (KARBV). Das HGB erfüllt nur noch eine Funktion des Lückenfüllers bzw. ergänzt den investmentrechtlichen Abschluss um einen Lagebericht und die nach HGB erforderlichen Anhangangaben. Am Augenfälligsten […]

IFRS IC diskutiert den Ausweis von Minderheitenanteilen im IFRS-Konzernabschluss

Das IFRS IC hat sich in seiner Juli-Sitzung mit dem Ausweis von kündbaren Finanzinstrumenten in einem IFRS-Konzernabschluss auseinandergesetzt. Hintergrund der Anfrage war ein vermeintlicher Konflikt zwischen den Regelungen des IFRS 10 (respektive IAS 27) und den Regelungen des IAS 32 zum Ausweis von nicht beherrschenden Anteilen (auch Minderheitenanteile genannt). Während IFRS 10.22 für Minderheitenanteile den Ausweis innerhalb des Eigenkapitals verpflichtend vorsieht, sieht IAS 32.AG29A vor, dass Minderheitenanteile von kündbaren Finanzinstrumenten in einem IFRS-Konzernabschluss als Fremdkapital […]

Betreten nicht möglich – und doch ein „Gebäude“?

Das IFRS IC hat in seinem Juli-Meeting erneut darüber diskutiert, was alles unter den Begriff des „Gebäudes“ i.S.d. IAS 40 zu fassen ist. Ausgangspunkt der Diskussion ist eine Anfrage inwiefern ein Telekommunikations-Tower, bei dem der Eigentümer Flächen auf dem Tower an verschiedene Telekomkunikations-Unternehmen vermietet und dort dann Sendemasten etc.angebracht werden, als Sachanlage (IAS 16) oder Investment Property (IAS 40) zu bilanzieren ist. Die Frage, die aufgeworfen wurde, ist, ob der Telekommunikations-Tower tatsächlich als Gebäude i.S.d. […]

AIFMD-Umsetzungsgesetz veröffentlicht

Am 10. Juli 2013 wurde das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz – AIFM-UmsG) in der Fassung vom 4. Juli 2013 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht (BGBl I, Nr. 35 (2013), S. 1981 – 2164). Wesentlicher Bestandteil des Umsetzungsgesetzes ist das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), welches das bisher für regulierte Investmentvermögen geltende Investmentgesetz (InvG) ablöst. (Artikel 2a des AIFM-UmsG). Das Gesetz ändert darüber hinaus aber auch weitere 25 Gesetze und 20 Verordnungen. Damit aber nicht […]

Veröffentlichung: Neue Spielregeln für Fonds

In der Ausgabe 2/2013 des Magazins „Geld & Brief“ (S. 24-25) ist ein Kurzartikel erschienen, der sich mit dem Kapitalanlagegesetzbuch – dem deutschen Umsetzungsgesetz der AIFMD – beschäftigt. Die Autoren Judith Schmalzl und Arno Kempf sehen insbesondere Gesellschaften, die verschiedene Fondstypen verwalten, hinsichtlich der Vielzahl der zu beachtenden Rechts- und Verwaltungsnormen herausgefordert.

Real Estate Insights – Juli 2013

Der elektronische Newsletter Real Estate Insights liefert Ihnen in regelmäßigen Abständen wichtige branchenaktuelle Informationen für Ihr operatives Geschäft. Im Mittelpunkt stehen praxisrelevante Themen, die vor dem Hintergrund unserer umfassenden Expertise eingehend analysiert und kommentiert werden. In dieser Ausgabe werden folgende Themen behandelt: Grunderwerbsteuer: Deutschland auf dem Weg zur europäischen Spitze Nachhaltigkeit in der „DNA“ von Immobilien-Assetmanagern verankern Energieeffizienz und Zahlungsbereitschaft bei der Immobilienbewertung Die Wirtschaftlichkeit nachhaltiger Revitalisierungen bei Einkaufszentren Die Immobilienwirtschaft entdeckt die Potenziale im […]

Veröffentlichung: Immobilienerwerbe als Unternehmenszusammenschluss

Viele Bilanzierungsfragen im Zusammenhang mit Erwerbsvorgängen unterscheiden sich in Abhängigkeit davon, ob ein Unternehmenszusammenschluss („business combination“) vorliegt oder nicht. Für operative Gesellschaften des produzierenden Gewerbes ist dies i.d.R. leicht zu beantworten, wohingegen sich insbesondere beim Erwerb von Immobilien bzw. Immobilienobjektgesellschaften hohe Unsicherheiten und große Anwendungsunterschiede ergeben. Die in der Bilanzierungspraxis häufig angewendete Vereinfachungsregel – ein ‚share deal‘ ist ein Unternehmenszusammenschluss und ein ‚asset deal‘ ist kein Unternehmenszusammenschluss – trägt der Komplexität der Regelungen des IFRS 3 […]

Veranstaltung: 13. Expertenforum mit interessanten Themen auch für die Immobilienwirtschaft

Am 24. + 25. September 2013 findet das 13. Expertenforum statt. Zu den vorgestellten und für die Immobilienwirtschaft interessanten Themen gehören u.a. die geplanten Neuregelungen zur Umsatzrealisierung nach IFRS; die fair value Ermittlung nach IFRS 13; die Grundlagen und Details der neuen Leasingbilanzierung; die neuen Regeln zur Kontrolle nach IFRS 10: Praktische Umsetzung und Spezialfragen. Aber auch das Thema “Combined and Carve Out Financial Statements” mag den ein oder anderen Zuhörer interessieren, der plant sein […]

AIFM-Umsetzungsgesetz verändert die Welt der Alternative Investment Funds

Das Gesetz zur Umsetzung der AIFMD (AIFM-UmsG) wurde am 16. Mai 2013 vom Deutschen Bundestag verabschiedet (Gesetzgebungsverfahren). Mit Veröffentlichung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt am 21. Juli 2013 wird das bisher geltende Investmentgesetz durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) abgelöst. Geschaffen wird hiermit nicht nur ein geschlossenes Regelwerk für alle Investmentfonds; es werden vielmehr auch  die aufsichtsrechtlichen Regulierungen weiterentwickelt und der Anlegerschutz gestärkt. Aber damit nicht genug – geändert werden insgesamt 24 Gesetze und 21 Folgeänderungen betreffen Rechtsverordnungen. In […]

Veröffentlichung: Top 10 impacts of regulation on asset managers

Eine Welle neuer Regulierungen rollt auf die Asset Management Industrie zu. Hieraus folgen jedoch nicht nur erhöhte Kosten, sondern für einige Marktteilnehmer auch Herausforderungen für das aktuelle Geschäftsmodell. Die Publikation „Top 10 impacts of regulation on asset managers“ widmet sich diesem Themenkomplex.

ED Leasing – DRSC und EFRAG führen Studie zu praktischen Anwendungsschwierigkeiten durch

Das DRSC und die EFRAG haben Unternehmen dazu eingeladen, an einer Studie zur praktischen Anwendung der vorgeschlagenen Neuregelungen zum Leasing teilzunehmen. Ziel dieser Studie soll die Analyse sein, ob aufgrund der Regelungen des Exposure Drafts praktische Anwendungsschwierigkeiten zu erwarten sind bzw. ob ggf. andere Kritikpunkte bestehen, auf die hinzuweisen ist. Die Ergebnisse der Studie sollen auch dem IASB und der EU-Kommission vorgelegt werden. Bei Teilnahme an dieser Studie sollen die Unternehmen bis zum 31. Juli 2013 einen von der EFRAG und den beteiligten nationalen […]

Leasing – Endlich Re-Exposure Draft veröffentlicht!

Fast schon hatten wir die Hoffnung aufgegeben – aber heute haben das IASB und FASB einen überarbeiteten Exposure Draft zur Leasingbilanzierung veröffentlicht. Die Kommentierungsfrist für den überarbeiteten Entwurf läuft bis zum 13. September 2013. Weitere Details sowie den Entwurf selbst finden Sie hier. Weitere Informationen zu den vorgeschlagenen Regelungen finden Sie hier. Darüber hinaus veranstaltet das IASB am Montag dem 20. Mai 2013 zwei Webcasts, in denen Mitglieder des IASB und FASB über die vorgeschlagenen Regelungen […]

PwC Real Estate Investor Survey 2013

Der PwC Real Estate Investor Survey ist allgemein anerkannt als eine verlässliche Quelle für Kapitalausstattung, Diskontierungszinsen, Cash Flow Annahmen und ein aktueller Maßstab für aktive Investoren jeglicher Nutzungsarten. Der quartalweise erscheinende Survey beinhaltet: nationale Highlights aus dem Immobilien(investitions)Markt Handelsmarktberichte für verschiedene Nutzungsarten einen Überblick über die verschiedenen nationalen Teilmärkte Nachrichten aus der Wirtschaft Ausschüttungen- und Rendite-Vergleiche Cash Flow Annahmen, am Markt beobachtete Zinssätze und sonstige bewertungsrelevante Sachverhalte und Informationen. Mehr Informationen bzw. den gesamten Survey […]

Fair Value Measurement: IDW veröffentlicht Verlautbarungsentwurf zu IFRS 13

Der Hauptfachausschuss (HFA) des IDW hat am 13. März 2013 ERS HFA 47 „Einzelfragen zur Ermittlung des Fair Value nach IFRS 13“ veröffentlicht.Der Entwurf einer Stellungnahme befasst sich mit Zweifelsfragen bei der Auslegung von IFRS 13 „Fair Value Measurement“ und liefert ergänzende Hinweise für dessen Anwendung. IFRS 13 regelt die Fair-Value-Ermittlung erstmals standardübergreifend. Er enthält neben einer einheitlichen Fair-Value-Definition und einheitlichen Bewertungsvorschriften und Angaben auch weiterführende Anwendungsleitlinien. Der nun vom IDW publizierte Verlautbarungsentwurf widmet sich […]

Veröffentlichung: Aktuelle Ausgabe der Real Estate Insights veröffentlicht

Die aktuelle Ausgabe der Real Estate Insights enthält wieder einen bunten Strauß an interessanten Themen rund um den Immobilienmarkt: Geplante Änderungen der Immobilienbesteuerung durch Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches Bewertung von Beteiligungen von Immobiliengesellschaften nach dem Investmentgesetz Auslagerung als Reaktion auf steigenden Kostendruck im geschlossenen Fondsmarkt Der European cities forecast 2013 von PwC untersucht 19 Hotelmärkte Erfolgreiche Sparmaßnahmen im Corporate Real Estate Management Anwendung des Amendments zu IFRS 10 auf Immobilienfonds und REITs Schweizer Immobilientransaktionsmarkt Regelungen zur […]

Angabepflichten im Blickfeld der ESMA

Die European Securities and Markets Authority (ESMA) hat sich in ihrem neuesten Report mit der Bilanzierungspraxis in Bezug auf den Impairment Test bei Goodwill und immateriellen Vermögenswerten beschäftigt. Der vorliegende Report gibt dabei nicht nur einen Überblick über die aktuelle Bilanzierungspraxis bei über 200 Bilanzierern, sondern enthält auch Vorschläge zur Verbesserung der Angabepflichten. Die zentralen Feststellungen betreffen dabei alte Bekannte: Angabepflichten hinsichtlich der Annahmen des Managements Sensitivitätsanalysen Ermittlung des realisierbaren Betrages Ermittlung der Wachstumsraten Angabepflichten […]

Blickwinkel Bilanzadressat: Risikoberichterstattung – was kommt an?

Die Berichterstattung in den IFRS Jahres- und Konzernabschlüssen wird immer umfangreicher, doch ist „Masse immer auch gleich Klasse“? Die Enhanced Disclosure Task Force (EDTF) des Financial Stability Board (FSB) hat in seinem Report aus dem Oktober 2012 einige Vorschläge unterbreitet, wie Banken ihre Risikoberichterstattung verbessern können. Auch wenn Risiken aus finanziellen Vermögenswerten bei Immobilienunternehmen einen anderen Stellenwert haben, als dies bei Banken der Fall ist, so kann man doch einige Lehren aus dem Report auch für Immobiliengesellschaften […]

IASB schlägt Änderung der Angabepflichten für nicht-finanzielle Vermögenswerte vor

Das IASB hat am 18. Januar 2013 einen Standardentwurf veröffentlicht, der die Angabepflichten des IAS 36 „Impairment of Assets“ für nicht-finanzielle Vermögenswerte ändern soll. Mehr Informationen erhalten Sie hier: IASB publishes exposure draft on recoverable amount disclosures for non-financial assets.    

Aktuell wie nie – Illustrative Financial Statements 2012 veröffentlicht

Auch in diesem Jahr haben wir wieder den Rahmen unserer jährlichen Real Estate Konferenz genutzt, um die aktualisierten Illustrative Financial Statements 2012 für Immobiliengesellschaften zu veröffentlichen. Die Illustrative financial statements 20121 – Investment Properties enthalten beispielhafte Darstellungen der für Immobiliengesellschaften relevanten Angabepflichten. Wir haben in der Ausgabe 2012 alle Standards berücksichtigt, die für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2012 beginnen, anzuwenden sind. Darüber hinaus wurden auch Angabepflichten aus IFRS 9 und IFRS 13 […]

Die EU endorsiert zahlreiche Standards

Noch kurz vor dem Jahresende hat die EU die im Dezember endorsierten IFRSs im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht (Amtsblatt der EU vom 29. Dezember 2012). Hierzu zählen auch die für die Immobiliengesellschaften relevanten Standards IFRS 13 „Fair value Measurement“ und IFRS 10 „Consolidated Financial Statements“. Die Standards treten am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft. IFRS 13 ist erstmals anzuwenden für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2013 beginnen. […]

/* */