Monatliche Archive: Juli, 2016

Umsatzrealisierung bei bestehenden Prinzipal-Agenten-Beziehungen

Bei vertragliche Beziehungen mit mehr als zwei Parteien stellt sich regelmäßig die Frage, ob nicht eine der Parteien eher als Vermittler und weniger als Leistungsverpflichteter auftritt. Diese Thematik adressiert das Prinzipal-Agenten-Konzept des IFRS 15 Umsatzerlöse. Dieser Frage geht der im aktuellen Heft der IRZ erschienene Artikel „Das Prinzipal-Agenten-Konzept des IFRS 15“ nach (Heft 7/8 S. 335 – 340). Warum ist das Thema so interessant für Asset Management Gesellschaften? Im Asset Management bestehen viele Auslagerungsbeziehungen und […]

European Fund Tax Reporting Regime

Für Investmentfondsanbieter, die sich im Fondsvertrieb nicht nur auf den europäischen Markt beschränken wollen, ist es eine Notwendigkeit, sich mit den verschiedenen Reporting-Anforderungen im europäischen Ausland zu beschäftigen. Die Publikation „Investment fund tax reporting regimes – The european landscape“ gibt einen Überblick über die Anforderungen in den verschiedenen Ländern. Die folgenden Informationen könnten Sie auch noch interessieren: Europe’s increasingly complex tax reporting (die Zusammenfassung in den Asset and Wealth Management Insights finden Sie hier) OECD proposals […]

Neue steuerliche Regelungen für REITs und Immobilienfonds in den USA

Der Real Estate Tax Alert aus dem Mai 2016 beschäftigt sich mit den neuen Entwicklungen im Hinblick auf die steuerlichen Regelungen für REITs und Real Estate Funds in den USA. Eine detailliertere Darstellung findet sich hier Proposed Treasury Regulation (Section 385).   Dies könnte Sie auch interessieren: Drei Jahre nach Einführung des G-REITs in Deutschland  werden derzeit drei REITs an der Börse gelistet und sechs sog. Vor-REITs geführt (Stand September 2010). Ein Blick über die […]

/* */