Schlagwort: IFRS 13

Bleiben Sie auf dem laufenden - der IFRS 13 RSS-Feed

Survey zu IFRS 13 bei Immobilienunternehmen veröffentlicht

IFRS 13 hat im letzten Geschäftsjahr 2013 neue und deutlich erweiterte Anhangangaben, insbesondere detaillierte qualitative und quantitative Informationen über Annahmen und Prozesse, die bei der Fair Value-Bewertung zugrunde gelegt wurden, mit sich gebracht.

In dieser Publikation wurde untersucht, wie eine Stichprobe europäischer Immobilienunternehmen diese Angabepflichten in Bezug auf Investment Properties umgesetzt haben. Der Fokus lag dabei auf den quantitativen Angaben zu wesentlichen nicht beobachtbaren Inputparametern, die bei der Fair Value-Bewertung verwendet wurden sowie den Angaben zu Sensitivitäten dieser nicht beobachtbaren Parameter der Fair Value-Ermittlung.

Die Stichprobe für den Survey umfasste 37 börsennotierte Immobilienunternehmen aus Deutschland, Frankreich, UK, den Niederlanden, der Schweiz und Italien.

ED zur Bewertung notierter Anteile an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen veröffentlicht

Das IASB hat heute einen Exposure Draft (ED/2014/4) veröffentlicht, in dem Änderungen an IFRS 10, IFRS 12, IAS 27, IAS 28, IAS 36 und den Illustrative Examples des IFRS 13 in Bezug auf die Bewertung von Anteilen an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen, die einen notierten Preis haben, vorgeschlagen werden.

Der ED konzentriert sich dabei auf Fragen der folgenden Bereiche:

  • Bewertungseinheit (unit of account) für Anteile an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen, die einen notierten Preis haben (sog. quoted investments); und
  • Bewertung des erzielbaren Betrags einer CGU auf Basis des Fair value less cost of disposal, wenn die CGU mit dem Unternehmen korrespondiert, das in einem aktiven Markt notiert ist (sog. quoted CGUs).

Die Kommentierungsfrist für den ED läuft bis zum 16. Januar 2015. Den Exposure Draft sowie weitere Informationen finden Sie auf der IASB Homepage.

Publikation zu IFRS 7 und IFRS 13 für die Asset Management Branche

Diese Ausgabe der In Depth (ehemals: Practical Guide) widmet sich den Anhangangaben des IFRS 7 und IFRS 13 für Investmentfonds, Private Equity Fonds, Immobilienfonds und Investment Manager, die in Finanzinstrumente investieren.

Die Publikation enthält Fragen und Antworten zu einer Vielzahl von Angabepflichten und will dadurch Hilfestellung geben, wie diese Angaben in der Praxis umgesetzt werden können. Sie können die Publikation hier herunterladen.

Veröffentlichung: Illustrative Financial Statements 2013 – Private Equity

PwC 2013 Illustrative Private Equity Financial Statements

This publication provides an illustrative set of financial statements for years ending on or after 31 December 2013, prepared in accordance with IFRS, for a fictional closed-ended private equity buyout fund.

This set of illustrative financial statements reflects the significant changes in the IFRS landscape, most of which have had an impact in one way or another, large or small, on the financial statements of private equity funds prepared in accordance with IFRS. [Roland Mills, PwC Channel Islands]

There are four new IFRS and several amendments to existing IFRS applicable for 31 December 2013 year ends. These include:

  •  Amendments to IFRS 7, ‚Disclosures – Offsetting financial assets and financial liabilities‘ and Amendments to IAS 32, ‚Offsetting financial assets and financial liabilities‘

These illustratives are not particularly impacted by this standard. PwC’s ‘Illustrative financial statements for investment funds 2013’ address this amendment where it is felt to be more applicable.

  •  IFRS 10, ‚Consolidated financial statements‘ and Amendments to IFRS 10, IFRS 12 and IAS 27, ‚Investment entities‘.

IFRS 10 and its amendments have been adopted in these illustratives. The amendments to IFRS 10 which define ‘Investment Entities’ and provide a mandatory exemption from consolidation for these investment entities is useful for the private equity industry and are thus early adopted in these illustratives.       

  •  IFRS 12, ‚Disclosures of interests in other entities‘ and

As a result of the early adoption of the IFRS 10 amendments, the disclosures in these illustratives reflect the required disclosures of interests in other entities.

  •  IFRS 13, ‚Fair value measurement‘.

One of the most significant changes for 2013 – a one stop standard that sets out how fair value should be determined and the associated disclosures thereto, the impact of which is included in these illustratives

 

Also available:

FROHES NEUES JAHR 2014!

Das Jahr 2013 ist zu Ende und der Blick voraus in das Jahr 2014 beschäftigt uns alle. Was wird uns das Jahr 2014 bringen?

Im Hinblick auf die IFRS wird es spannend zu beobachten sein, welchen Einfluss die Regelungen zur Umsatzrealisierung auf die Vertragsgestaltung insbesondere in Bezug auf die Fertigungsaufträge im Immobilienbereich haben werden und ob wir tatsächlich noch eine Neuregelung der Leasingbilanzierung zu sehen bekommen. Der Arbeitsplan des IASB verspricht uns daher viel Spannung für das erste Quartal 2014. Aber auch die Liste der „Research Projects“ des IASB wird wieder länger, was viele spannende Themen auch für das Jahr 2014 und darüber hinaus verspricht. Wieder ins Blickfeld gerückt ist u.a. die Definition von Eigenkapitalinstrumenten („financial instruments with the characteristics of equity„) was uns insbesondere in Bezug auf die Frage interessieren dürfte, ob Fonds mit kündbaren Finanzinstrumenten oder Fonds mit Laufzeiten weiterhin kein echtes Eigenkapital haben werden?

Ganz vorne im Hinblick auf die steuerlichen Themen steht nach wie vor die Frage, wie zukünftig die Besteuerung offener und geschlossener Investmentfonds in der Rechtsform der Kommanditgesellschaft, die unter die Regelungen des KAGB fallen, aussehen wird. Der Bundesrat hat Ende November das Begleitgesetz zum KAGB verabschiedet und damit das AIFM-Steueranpassungsgesetz auf den Weg gebracht. Das Gesetz wurde am 23. Dezember 2013 im Bundesgesetzblatt (BGBl. 2013, Teil I, Nr. 76, S. 4318) verkündet und trat pünklich zum heiligen Abend (24. Dezember 2013) in Kraft. Ob es aber tatsächlich ein gelungenes Weihnachtsgeschenk für die Investmentbranche sein wird, wird sich im Verlaufe des Jahres 2014 zeigen müssen.

Aus Bewertersicht wird es spannend zu beobachten sein, ob sich die „Emerging Trends“ der letzten Jahre fortsetzen oder ob es neue Themen und Trends geben wird. Darüber hinaus wird es auch spannend zu beobachten sein, wie die Bewerter mit den unterschiedlichen Bewertungsvorgaben aus dem KAGB, aus IFRS 13 oder aus IDW S10 umgehen werden.

Und als wäre dies alles nicht schon genug, müssen wir uns auch noch den wachsenden regulatorischen Anforderungen der BaFin und der ESMA stellen.

Es bleibt also spannend und wie in den Vorjahren bleiben wir für Sie am Ball.

 

Anita Dietrich    Alexandra Burg    Bernd Kirsch    Dr. Daniel Ranker    Carolin Stoek

Veröffentlichung: Illustrative Financial Statements 2013 – Investment Properties

Eine überarbeitete und aktualisierte Fassung eines illustrativen Jahresabschlusses für eine fiktive Immobiliengesellschaft wurde veröffentlicht. Umgesetzt wurden dabei die Anforderungen aus IFRS 10, ‚Consolidated financial statements‘, IFRS 12, ‚Disclosure of interests in other entities‘  und IFRS 13, ‚Fair value measurement‘.

Mehr dazu: „Illustrative IFRS consolidated financial statements 2013 – Investment property

 

 

Veröffentlichung: Real Estate Insights – November 2013

Die aktuelle Ausgabe der Real Estate Insights – November 2013 enthält folgende Themenschwerpunkte:

  • Auswirkungen von IFRS 13 in den Halbjahresberichten 2013
  • Corporate Real Estate Management – Mit individuellen Lösungen zum Unternehmenserfolg (hierzu auch weiterführend: Individuelle Lösungen sind gefragt – Trends im internationalen Corporate Real Estate Management)
  • Immobilienfinanzierung: Quo vadis?
  • Entwicklungen und Trends des Wiener Hotelmarkts
  • Immobilientransaktionen: Abzug von Aufwendungen beim Grundstückgewinn
  • Auslagerung von Aufgaben einer KVG als Alternative zur Volllizenz für spezialisierte Assetmanager
  • Grunderwerbsteuer: Deutsche Regeln werden noch komplexer
  • Neue Rechnungslegungsvorschriften nach KAGB für geschlossene Immobilienfonds
  • Neue Regelungen des KAGB – aber noch keine neue Investmentbesteuerung

ESMA veröffentlich Enforcement Plan für 2013

Am 11. November 2013 hat die European Securities and Markets Authority (ESMA) ihre Prioritäten für 2013 veröffentlicht. Ziel der Enforcement Initiative der ESMA ist es, dafür Sorge zu tragen, dass die von in der EU ansässigen kapitalmarktorientierten Unternehmen veröffentlichten IFRS Financial Statements eine konsistente Anwendung der IFRS gewährleisten. Die European Common Enforcement Priorities (Priorities) für 2013 sehen folgende Schwerpunkte vor:

  • Impairment nicht finanzieller Vermögenswerte (IAS 36)
  • Bewertung und Angabepflichten von Altersvorsorgeplänen (IAS 19)
  • Fair value Bewertung und Angabepflichten (IFRS 13)
  • Angaben zu wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sowie Schätzungen und Schätzungsänderungen (IAS 8)
  • Bewertung von finanziellen Vermögenswerten und Angaben zu den mit den Finanzinstrumenten verbundenen Risiken (IAS 39/IFRS 13/IFRS 7)

Mehr hierzu finden sie in dem Public Statement.

Ähnliche Schwerpunkte hat auch die DPR für ihren Review 2014 gesetzt.

Für nach IFRS bilanzierende kapitalmarktorientierte Immobilienunternehmen sind insbesondere die Themen Impairment nicht finanzieller Vermögenswerte, Fair value Bewertung und Angabepflichten sowie Schätzungen und Schätzungsänderungen interessant.

In diesem Zusammenhang auch interessant: ESMA – Financial institutions must improve financial statement disclosures.

Veröffentlichung: Illustrative IFRS financial statements 2013 – Investment funds

This publication is based on the requirements of IFRS standards and interpretations for the financial year beginning on 1 January 2013, with early adoption of Amendments to IAS 32, ‚Offsetting financial assets and financial liabilities‘. There are several new standards and amendments effective for annual periods beginning on or after 1 January 2013 which are relevant to investment funds. These include:

  • Amendments to IFRS 7, ‚Disclosures – Offsetting financial assets and financial liabilities‘ and Amendments to IAS 32, ‚Offsetting financial assets and financial liabilities‘
  • IFRS 10, ‚Consolidated financial statements‘ and Amendments to IFRS 10, IFRS 12 and IAS 27, ‚Investment entities‘.
  • IFRS 12, ‚Disclosures of interests in other entities‘ and
  • IFRS 13, ‚Fair value measurement‘

This publication addresses each of the above standards and amendments in either the main body of the financial statements or an attached appendix. Of most note this year is the addition of Appendix XII which addresses the offsetting requirements and disclosures under the amendments to IAS 32 and IFRS 7. The guidance and illustrative disclosure on IFRS 13, IFRS 12, IFRS 10 and the Investment Entities amendments are consistent with our 2012 publication.

Illustrative IFRS financial statements 2013 – Investment funds

/* */