Monatliche Archive: Juli, 2012

Offenlegung der Eigenmittel nach CRR – ITS on Disclosure for Own Funds

Die EBA hat am 7. Juni 2012 das Konsultationspapier „Draft Implementing Technical Standards (ITS) on disclosure for own funds by institutions (EBA/CP/2012/04)“ veröffentlicht, das Formvorgaben zur Offenlegung von Informationen über die Eigenmittel gemäß dem Verordnungsvorschlag zu CRD IV (Capital Requirement Regulation – CRR) enthält. Mit der Veröffentlichung eines Entwurfs für einen technischen Durchführungsstandard kommt die EBA ihrer Verpflichtung nach, die in Art. 424 Abs. 2 der CRR enthaltenen Offenlegungsvorschriften bezüglich der Eigenmittel zu konkretisieren. Der […]

Banking Business in Germany – A practical guide for foreign banks in Germany

The newly revised and expanded 3rd edition of Banking Business in Germany presents an overview of the legal and economic framework for the banking sector in Germany. Banking Business in Germany covers all matters relevant for foreign banks considering whether to establish a subsidiary or a branch in Germany. Banking Business in Germany also provides a detailed overview of the structure of the banking industry in Germany, the relevant reporting requirements, employment relations and auditing […]

Neue EU-Vorschläge zur Bankenrettung: Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Banken

Die zur Stützung europäischer Banken erforderlichen Finanzspritzen (Volumen der zwischen Oktober 2008 und Oktober 2011 genehmigten staatlichen Beihilfen: € 4,5 Billionen oder 37% des BIP der EU) haben die Staatsfinanzen der betreffenden Länder stark belastet. Gleichzeitig besteht noch immer kein europaweit einheitliches Verfahren zum Umgang mit krisengeschüttelten Großbanken. Die Kommission hat im Auftrag der G20 am 6. Juni 2012 Vorschläge für EU-weite Vorschriften für eine Richtlinie zur Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung […]

Die regulatorische Einstufung von kündbaren Kapitalinstrumenten

Die Vorschriften zur Ermittlung der regulatorisch anerkennungsfähigen Kapitalbestandteile, der zu berücksichtigenden Abzugsposten und zur Höhe der Kapitalanforderungen im Rahmen des CRD IV-Pakets sind sehr umfangreich. Strenge Kriterien bringen zwar Klarheit über die Qualität des Eigenkapitals, können aber bei der Umsetzung auch zu Problemen führen, wenn eine Vielzahl der bislang berücksichtigungsfähigen Kapitalbestandteile wegfällt. Potenzielle negative Auswirkungen auf den Finanzmarkt sollen durch komplex ausgestaltete Übergangsregelungen eingegrenzt werden. Der Beitrag „Aktuelle Fragestellungen bei der regulatorischen Einstufung von kündbaren Kapitalinstrumenten“ […]

/* */