Schlagwort: Basel IV

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Basel IV RSS-Feed

Alles auf einen Blick mit dem Basel IV Poster

Unser PwC Basel IV Poster zeigt alle Basel IV Anforderungen und CRR II Umsetzungen auf einen Blick. Damit haben Sie eine kompakte und übersichtliche Zusammenfassung der aktuellen Regelungen an Ihrer Wand. So haben Sie alles im Blick und können sich schon jetzt auf die für diesen Herbst erwarteten neuen Entwürfe der CRR III vorbereiten.

Unser informatives und natĂĽrlich auch sehr dekoratives Poster fĂĽr den richtigen Aus- und Ăśberblick im BĂĽro oder im Homeoffice am heimischen Schreibtisch gibt es im Format DIN A2 oder DIN A0.

Fit in Risk & Regulation – unser Risk & Regulation Fitness Bootcamp für zuhause!

Lässt auch Ihre Fitness nach der langen Zeit im Home Office nach? Und dies, obwohl die Herausforderungen rund um Risk & Regulation nicht weniger werden: CRR II mit neuen Melde- und Offenlegungsanforderungen und die neuen MaRisk stehen vor der Tür. Dazu kommen auch Themen wie Sustainable Finance und die Notwendigkeit zur Digitalisierung von Risk- und Regulatory-Prozessen.

Höchste Zeit also, rechtzeitig für die Risk & Regulation Saison in Form zu kommen. Am besten mit unserem online Risk & Regulation Fitness Bootcamp. So bleiben Sie auch von Zuhause aus fit in allen Themen rund um Risk & Regulation.

EBA beschlieĂźt verpflichtende Teilnahme am Basel III Monitoring

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat bereits am 18. Februar eine verbindliche Teilnahme von Instituten in der Europäischen Union am sogenannten Basel III Monitoring beschlossen. Hierdurch sollen Informationen über die Auswirkungen der Finalisierung von Basel III – in der Branche oft auch als Basel IV bezeichnet – gesammelt werden. Da die Teilnahme bislang freiwillig erfolgt, fehlt es der EBA an einer hinreichend breiten und stabilen Informationsbasis, um zuverlässige Aussagen über die Auswirkungen von Basel IV machen zu können. Für die betroffenen Institute wird dies einen empfindlichen Mehraufwand zur Folge haben.

Die SSM-Prioritäten 2021: Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie dominieren auch in diesem Jahr die Aufsichtspraxis der EZB

Die COVID-19 Pandemie hat im Jahr 2020 die Realwirtschaft in einem bislang unbekannten Maße getroffen und die Widerstandsfähigkeit europäischer Banken auf eine harte Probe gestellt. Dank der koordinierten Reaktion von Regulatoren und Aufsehern (z.B. EBA mit COVID-19 bedingten Zahlungsmoratorien, EZB-Maßnahmen zur Kapital- und Liquiditätserleichterung, CRR II Quick Fix und die Verschiebung von Basel IV) konnte der Bankensektor die Krise bisher verhältnismäßig gut durchstehen und auch die Realwirtschaft weiterhin stützen. Dennoch hat die Krise ihre Spuren hinterlassen, sodass die Steuerung von Kreditrisiken wenig überraschend auf Agendapunkt 1 der SSM-Prioritäten der EZB für das Jahr 2021 steht. Daneben werden aber auch weitere Herausforderungen adressiert, die aufgrund der Pandemie ein wenig aus dem Fokus gerückt sind – von den Auswirkungen der Digitalisierung bis hin zur Behandlung von Klimarisiken.

Regulatory im Advent – Teil III

In den ersten beiden Teilen unserer “Regulatory im Advent”-Reihe haben wir Ihnen unseren persönlichen Rückblick auf das Jahr 2020 präsentiert. Bevor wir uns in der nächsten Woche in den Urlaub zwischen den Jahren verabschieden, möchten wir diesen dritten Teil unserer Reihe nutzen, um einmal einen Ausblick auf das neue Jahr 2021 zu wagen, in dem bedeutende regulatorische Neuerungen bevorstehen.

 

Next part of the Homeschooling series 2020: become an IRB expert with the IRB Homeschooling webinar 2020!

Due to the great success of our new webinar homeschooling format, we are now offering a new IRB Homeschooling webinar series!

In the recent years a number of new regulatory requirements brought significant challenges to the IRB risk parameter model development. In parallel to the changing of the regulatory setting, the ECB conducted a large number of on-site inspections (under the TRIM program) – where banks’ IRB models and parameters were subject to an intensive and rigorous scrutiny -, during which a relevant number of findings were identified across the euro zone.

Herzlich Willkommen zur PwC CRR II/CRR III (Basel IV) Academy 2020!

Die aktuelle CRR II/CRR III (Basel IV) Academy 2020 – jetzt anmelden!

Die Umsetzung von Basel IV durch CRR II/CRR III wird in den nächsten fünf Jahren eine große Herausforderung für die Finanzmärkte darstellen und Änderungen mit sich bringen, die sich auf die Berechnung der risikogewichteten Aktiva und Kapitalquoten aller Banken auswirken und Einfluss auf die Strategie und die Geschäftsmodelle einer Bank haben werden. Die ersten Elemente der Basel IV Reformen sind bereits mit der CRR II eingeführt worden und ab 2020/2021 anzuwenden, die weiteren ausstehenden Änderungen folgen kurzfristig im Rahmen der CRR III.

20. Handelsblatt Jahrestagung: European Banking Regulation – Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht

Die Jahrestagung von Handelsblatt mit PwC-Beteiligung vom 11. – 13. November 2019 in Frankfurt am Main mit Austauschmöglichkeiten zur europäischen und nationalen Bankenaufsicht

Diskutieren Sie mit renommierten Experten der EZB, EBA, Deutschen Bundesbank, BaFin, SRB sowie Vertretern der Kreditwirtschaft und Verbänden aktuelle Regulierungsfragen. Mit dabei auch der neue Chef der Bankenaufsicht, Andrea Enria und der neue Chef der EBA, JosĂ© Manuel Campa.

Die Handelsblatt Tagung liefert Antworten auf diese Fragen:

  • Welche Regulierungsprojekte sind in der Pipeline und wie ist der Stand der Umsetzung?
  • Was sind die Aufsichtsprioritäten fĂĽr 2020?
  • Wie wirkt sich die Regulierung auf die Geschäftsmodelle aus?
  • Wie sind die CRR II/CRD V umzusetzen?
  • Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Regulierung aus?
  • Welche neuen Risiken bedeutet das fĂĽr die Gesamtbanksteuerung?
  • Was kommt durch BIRD (Bank’s Integrated Reporting Dictionary) auf die Banken zu?

FRTB Intensiv – das aktuelle Seminar zu allen Aspekten des Marktrisikorahmenwerks !

Jetzt anmelden zum FRTB Intensiv Seminar am 20. November 2019 !

Die neuen Regelungen des Fundamental Review of the Trading Book (FRTB) umfassen alle Elemente des Marktrisikorahmenwerks: die Abgrenzung zwischen Anlagebuch und Handelsbuch, einen neuen Standardansatz zur Messung der Marktrisiken sowie umfassende Ă„nderungen am Interne-Modelle-Ansatz.

Zusätzlich enthält die CRR II die Vorgabe, dass Institute, die in großem Umfang Marktrisiken ausgesetzt sind, bereits ab 2020 Informationen nach dem neuen Standardansatz melden sollen. Aufgrund der Komplexität der notwendigen Berechnungen sowie der Nutzung institutsintern ermittelter Sensitivitäten stellt diese kurzfristige Umsetzungsanforderung eine Herausforderung für zahlreiche Banken dar.