Schlagwort: Standardised Approach for Credit Risk

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Standardised Approach for Credit Risk RSS-Feed

Basel IV-Channel: The EBA’s reforms impact study and key recommendations – Part II: Recommendations

At the beginning of August 2019, the European Banking Authority (EBA) published its report on the EU Commission’s Call for Advice on the finalisation of Basel III. The EBA report includes a quantitative analysis of the estimated impact based on data from 189 banks, and a set of policy recommendations. Part I of our Basel IV-Channel episodes covered the results of the Quantative Impact Study (QIS).

Our current Basel IV channel episode:

„The EBA’s Basel III reforms impact study and key recommendations Part II – Recommendations“

focus on the policy recommendations to the implementation of the Basel III reforms in the EU. 

Basel IV Channel: Online Einführung in den KSA revised

Der Basel IV Channel geht in die nächste Runde und zwar am

8. April 2016 um 15 Uhr mit dem Thema „Revisions to the Standardised Approach for Credit Risk – second consultative document“.

Wir laden Sie herzlich ein, sich kostenfrei und unverbindlich zu dem genannten Termin über den folgenden Link anzumelden: Hier geht es direkt zur Anmeldeseite für unseren Basel IV Channel! (Alle Teilnehmer des ersten Channels erhalten automatisch eine Einladung per e-mail). The Basel IV Channel in English is scheduled for April 29, 2016 –  more Information will be available soon.

Sie werden live durch die Veranstaltung geführt.

Die Regelungen zur Berechnung von Eigenkapitalanforderungen von Kreditrisiken – bei den meisten Banken die wichtigste der aufsichtsrechtlich mit Kapital zu unterlegenden Risikoarten – wurde zuletzt im Rahmen von Basel II umfassend neu geregelt. Spätestens nach Ausbruch der Finanzmarktkrise der Jahre 2007 wurde zunehmend Kritik an der mangelnden Risikosensitivität des KSA und insbesondere der Nutzung externer Ratings laut. Der Baseler Ausschuss reagierte hierauf durch die Veröffentlichung von zwei Konsultationspapieren zur Überarbeitung des KSA. Sie zielen auf eine höhere Risikosensitivität ab, ohne gleichzeitig die Komplexität des Standardansatzes zu erhöhen. Ferner soll durch die Überarbeitung die Vergleichbarkeit der Kapitalanforderungen von Banken erhöht werden. Zum einen sollen Unterschiede in der Eigenmittelunterlegung bei Anwendung des KSA und des IRB-Ansatzes verringert werden, zum anderen möchte der Baseler Ausschuss nationale Ermessensspielräume bei der Anwendung des KSA begrenzen.

Die nächsten Termine und Themen für den Basel IV Channel stehen fest:

13. Mai 2016 „Revised Market Risk Framework Part 1: SBA – Sensitivities-Based Approach“

17. Juni 2016 „Revised Market Risk Framework Part 2: Internal Models Approach“

Wir freuen uns, Sie zu unserem nächsten Termin begrüßen zu dürfen!

Herzlichst,

Ihr Martin Neisen,

Global Basel IV Leader

Mehr Informationen rund um Basel IV erhalten Sie auch auf unserer Webseite: Willkommen in der Welt von Basel IV

/* */