Kategorie: Corporate Governance

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Corporate Governance RSS-Feed

Serie von BlogeintrĂ€gen zum Thema „Internal Governance“

Corporate und Internal Governance

Eine effektive Corporate Governance ist eine wesentliche Voraussetzung fĂŒr das Risikomanagement von Banken und ihre WiderstandsfĂ€higkeit in Krisenzeiten. Aus Sicht der OECD (OECD-GrundsĂ€tze zur Corporate Governance, 2004, S. 11) liefert sie „den strukturellen Rahmen fĂŒr die Festlegung der Unternehmensziele, die Identifizierung der Mittel und Wege zu ihrer Umsetzung und die ModalitĂ€ten der Erfolgskontrolle.“ Ein gutes Corporate Governance-System sollte dem Aufsichtsorgan und den GeschĂ€ftsleitern die richtigen Anreize zur Verfolgung der Interessen des Unternehmens und seiner Anteilseigner mit Blick auf deren Ziele geben und insbesondere eine wirkungsvolle Überwachung der UnternehmensaktivitĂ€ten erleichtern. Interne Governance von Instituten soll also beides sicherstellen: Zum einen, dass die EntscheidungstrĂ€ger im Sinne der (betriebswirtschaftlichen) Unternehmensziele handeln, zum anderen, dass sie dabei regulatorische Anforderungen einhalten und zur Krisenresistenz beitragen. Letzteres ist eine TĂ€tigkeit, die primĂ€r innerhalb des Instituts erfolgt und durch externe Parteien wie z.B. Aufsichtsbehörden lediglich ĂŒberwacht wird. Man spricht daher auch von Interner Governance.

/* */