PwC

Russland-News

Präsident Medwedew fordert Senkung der Sozialabgaben


In der Anhörung zum russischen Bundeshaushalt vom 29. Juni 2011 für die Jahre 2012-2014 hat Präsident Medwedew eine Senkung der Sozialversicherungsbeiträge in Aussicht gestellt. Für die Jahre 2012 und 2013 sollen die Beiträge von derzeit 34% auf 30% gesenkt werden. Für Kleinunternehmer sollen die Beiträge sogar auf 20% reduziert werden. Ein entsprechender Gesetzesentwurf muss der Staatsduma noch zur ersten Lesung vorgelegt werden. Die Reduzierung der Lohnnebenkosten soll allen in Russland ansässigen Unternehmen zugutekommen und spürbare Erleichterungen schaffen sowie als Investitionsanreiz dienen.