PwC

Russland-News

Schreiben des russischen Finanzministeriums zur Aussch├╝ttung von Gewinnen vergangener Jahre


Mit Schreiben Nr. 03-04-06/4-256 vom 24. August 2012 ├Ąu├čert sich die Abteilung f├╝r steuerliche und zolltarifliche Politik des russischen Finanzministeriums zur Besteuerung von Eink├╝nften nat├╝rlicher Personen durch Aussch├╝ttungen von Gewinnen vergangener Jahre durch Gesellschaften, an denen diese nat├╝rlichen Personen beteiligt sind.

Grunds├Ątzlich unterliegen Aussch├╝ttungen von Gewinnen vergangener Jahre durch Gesellschaften an nat├╝rliche Personen der Einkommensteuer. Gem├Ą├č Art. 43 Punkt 1 SteuerGB RF sind jegliche Eink├╝nfte, die ein Gesellschafter von einer Gesellschaft durch Gewinnaussch├╝ttung proportional zu seinem Anteil am Gesellschaftskapital erh├Ąlt, als Dividenden zu qualifizieren. Nach Art. 224 Punkt 4 SteuerGB RF unterliegen solche Dividenden einem Steuersatz von 9% f├╝r nat├╝rliche Personen, die steuerliche Residenten der Russischen F├Âderation sind.

Das russische Finanzministerium hat klargestellt, dass Gewinnaussch├╝ttungen – unabh├Ąngig aus welcher Steuerperiode diese Gewinne stammen – als Dividenden mit 9% gem├Ą├č Art. 224 Punkt 4 SteuerGB RF zu versteuern sind.