EIOPA veröffentlicht „Call for Input“ zur Überarbeitung der Solvency II Berichterstattungs- und Offenlegungspflichten

Am 19. Dezember 2018 veröffentlichte EIOPA einen Fragenkatalog bezüglich der aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Berichterstattung und Offenlegung nach Solvency II.

Im Rahmen der Überarbeitung von Solvency II bis 2020 („Solvency II Review“) werden auch die Themen Berichterstattung und Offenlegung auf Zweckmäßigkeit sowie hinsichtlich eines risikobasierten und proportionalen Ansatzes überprüft. Durch die Veröffentlichung von 29 Fragen möchte EIOPA bereits frühzeitig möglichst viele Stakeholder in die Überarbeitung einbeziehen.

Der Fragenkatalog umfasst folgende Themenbereiche:

  • Aufsichtsrechtliche Berichterstattung:
    • Allgemeine Hinweise zu Meldeformularen
    • Konsistenz zwischen den Finanzsektoren
    • Proportionalitätsprinzip
    • Interne Modelle
    • Meldeprozesse
    • Narrative Berichterstattung
    • Ausgewählte Templates
  • Offenlegungspflichten:
    • Ziele und Struktur des SFCRs
    • Vor- und Nachteile der externen Prüfung der SFCRs
    • Sprache und Mittel zur Offenlegung
    • Konkrete Verbesserungspotentiale

Bis zum 21. Februar 2019 können Rückmeldungen zu den genannten Themen an EIOPA übermittelt werden. Die Ergebnisse der Umfrage fließen in eine öffentliche Konsultation ein, die im Laufe dieses Jahres veröffentlicht und anschließend zur Überarbeitung der Anforderungen nach Solvency II dienen soll.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.