PwC

Steuern & Recht

Neufassung der Amtshilferichtlinie bei grenzüberschreitenden Sachverhalten geplant


Der ECOFIN-Rat hat sich auf seiner Sitzung am  6. und 7. Dezember 2010 neben der Gewährung finanzieller Hilfen aus dem europäischen Stabilisierungsmechanismus (EFSM) an Irland auch mit der Neufassung der Amtshilferichtlinie im Bereich Steuern befasst.



Mit der „neuen“ Amtshilferichtlinie wird es den Mitgliedstaaten bei grenzüberschreitenden Sachverhalten erleichtert, die Steuern "effektiv und ordnungsgemäß festzusetzen". Ein Kernelement des Vorschlages ist etwa die Einführung eines automatischen Auskunftsaustauschs über bestimmte Einkünfte zwischen den europäischen Mitgliedstaaten. Der Vorschlag umfasst dabei folgende Einkünfte:

  • Arbeitnehmereinkünfte
  • Managereinkünfte
  • Renteneinkünfte
  • Einkünfte aus unbeweglichen Vermögen
  • Einkünfte aus Lebensversicherungsprodukten

 

Über weitere Details der geplanten Neufassung werden wir laufend informieren.  (GS)