PwC

Steuern & Recht

Ausbildungskosten einer Flugbegleiterin zur Pilotin als Werbungskosten


Eine erstmalige Berufsausbildung liegt dann vor, wenn diese den Steuerpflichtigen in die Lage versetzt, aus der angestrebten Tätigkeit Einkünfte zu erzielen. Aus diesem Grund sind die Kosten einer Stewardess zur Ausbildung als Verkehrspiloten nicht als Sonderausgaben sondern unbeschränkt als Werbungskosten abzugsfähig.

Vor dem Bundesfinanzhof (BFH) ging es um die Frage, ob Aufwendungen für eine der Flugbegleiterausbildung nachfolgende Pilotenausbildung als Werbungskosten zu berücksichtigen sind. Aufwendungen des Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung sind keine Werbungskosten (sondern nur eingeschränkt als Sonderausgaben berücksichtigungsfähig), wenn diese Berufsausbildung nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet. Geklagt hatte eine Stewardess, die im Anschluss an ihre Ausbildung zur Flugbegleiterin eine Pilotenausbildung mit Erfolg absolvierte. Das Finanzamt versagte den Werbungskostenabzug für die betreffenden Aufwendungen mit der Begründung, die Pilotenausbildung sei die „erstmalige Berufsausbildung“ im Sinne von § 12 Abs. 5 Einkommensteuergesetz und die Kosten folglich nur dem eingeschränkten Sonderausgabenabzug zugänglich.

Der BFH entschied kurz und knapp und in Übereinstimmung mit seiner bisherigen Rechtsprechung zugunsten der Steuerpflichtigen: Der Werbungskostenabzug war zulässig. Bei der Pilotenausbildung handelte es sich nicht um die Erstausbildung, diese war nämlich die vorherige Ausbildung zur Flugbegleiterin. Entscheidend sei, so die Richter, ob die Ausbildung den Steuerpflichtigen in die Lage versetzt, aus der avisierten Tätigkeit Einkünfte zu erzielen. Dies traf hier zu: Die Ausbildung zur Flugbegleiterin war berufsbezogen orientiert, an dem Ausbildungsziel des Flugbegleiters und der dazu erforderlichen theoretischen und praktischen Qualifikation ausgerichtet und schloss mit einer firmeninternen Prüfung ab.

Fundstelle

BFH-Urteil vom 28. Februar 2013 (VI R 6/12), veröffentlicht am 12. Juni 2013