PwC

Steuern & Recht

steuern + recht aktuell – Ausgabe 1, Januar 2014


Themen (u.a.): Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen beim Vorsteuerabzug, Lohnsteuernachforderung gegenüber Arbeitnehmern bei Anrufungsauskunft des Arbeitgebers, Rückstellungsbildung bei öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen, Besteuerungsrecht nach DBA Belgien bei Veräußerung eines Schiffsanteils, Abfindungen aus Frankreich in Deutschland steuerfrei und näheres zum Abzug familienbedingter Freibeträge nach EU-Recht.

Inhalt

Business Meldungen

  • Steuerliche Behandlung des Erwerbs eigener Anteile
  • Keine steuerliche Anerkennung inkongruenter Gewinnausschüttungen bei Gestaltungsmissbrauch
  • Investmentvermögen: Karenzfrist bei verspäteter Veröffentlichung der Besteuerungsgrundlagen
  • Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen beim Vorsteuerabzug

Rechtsprechung

  • Kein Werbungskostenabzug von Zinsen bei Refinanzierung von Kapitallebensversicherungen
  • Keine Lohnsteuernachforderung gegenüber Arbeitnehmer bei Anrufungsauskunft für Arbeitgeber
  • Grunderwerbsteuer für Gesellschafterwechsel bei grundstücksbesitzenden Personengesellschaft
  • Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten bei öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen
  • DBA-Belgien: Deutsches Besteuerungsrecht bei Veräußerung des Anteils an einer Schiffs-KG
  • Vorläufiger Rechtsschutz wegen möglicher Verfassungswidrigkeit des Erbschaftsteuergesetzes
  • Abfindung aus Frankreich in Deutschland steuerfrei
  • Beratungskosten für Verständigungsverfahren nicht als Veräußerungskosten abziehbar
  • Steuerfreiheit von überobligatorischen Arbeitgeberbeiträgen an schweizerische Pensionskasse
  • Regelung zum persönlichen Abzug familienbedingter Freibeträge verstößt gegen EU-Recht

PwC Service

  • Informationsdienste zu Steuern und Recht
  • Seminar: Aktuelles zur Umsatzsteuer 2014

steuern_recht_aktuell_Ausgabe1_2014_Januar