PwC

Steuern & Recht

Zollrecht aktuell – Ausgabe 3, Oktober 2014


​Ist ihr Unternehmen von den Ereignissen betroffen? Die jüngsten außenwirtschaftlichen Änderungen erfordern verstärkte Umsicht. Maßnahmen die  auf der einen Seite für eine klare und geschlossene politische Haltung unerlässlich sind, bringen auf der anderen Seite deutsche Unternehmen – zusätzlich zu den bereits bestehenden Exporthürden – in eine schwierige Lage. Absolute Professionalität in Sachen Russlandexport ist gerade jetzt unerlässlich. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder und zoll- oder gar strafrechtliche Konsequenzen.

Aufgrund dessen ist es für alle Unternehmen jetzt besonders wichtig den Geschäftsverkehr mit Russland auf mögliche Genehmigungspflichten oder Sanktionsrelevanz zu überprüfen. Lesen sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe von Zollrecht aktuell.