PwC

Steuern & Recht

Löschung einer britischen Limited aus dem britischen Handelsregister


Das Bundesfinanzministerium hat seine ursprüngliche Verlautbarung zu den Folgen der Löschung einer britischen Limited aus dem britischen Handelsregister insoweit punktuell geändert als es die Vertretung der im Inland entstandenen Restgesellschaft betrifft.

Konkret wurde die Textziffer 06 im damaligen BMF-Schreiben vom 6. Januar 2014 neu gefasst. Die Organe der im Ausland untergegangenen Gesellschaft sind – in Abweichung zur bisherigen Verwaltungsauffassung – nicht mehr zur Vertretung der im Inland entstandenen Restgesellschaft befugt. Steuerbescheide können jedoch weiterhin gegenüber der im Ausland gelöschten Limited erlassen und gegenüber einer im Handelsregister eingetragenen empfangsberechtigten Person der inländischen Zweigniederlassung der Limited wirksam bekannt gegeben werden.

Fundstelle

BMF-Schreiben vom 19. Oktober 2017 (IV C 2 – S 2701/10/10002)