PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Bundesrat gibt grünes Licht für Brexit-Steuerbegleitgesetz


Nachdem der Bundestag am 21. Februar 2019 den Weg für das Brexit-Steuerbegleitgesetz freigemacht und für den von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf gestimmt hat, zog nunmehr auch der Bundesrat nach und hat in seiner Sitzung vom 15. März 2019 grünes Licht für das Gesetz gegeben. Trotz allem: Der Brexit ist und bleibt eine unendliche Geschichte, wie die Abstimmungen im britischen Parlament zeigen. Eine beständige Komponente hingegen ist die PwC Brexit App!

Update vom 22. März 2019: Die EU will Großbritannien einen befristeten Aufschub gewährt. 
Weiterlesen

Einigung erzielt: Keine Abzugsteuerpflicht bei Entgelten für Onlinewerbung


In Betriebsprüfungen in Bayern wurden in der Vergangenheit vereinzelt Fälle aufgegriffen, bei denen Entgelte an ausländische Onlineunternehmen für „Werbeleistungen“ gezahlt wurden. Dies hatte für Aufsehen und Irritationen gesorgt. Der bayerische Finanzminister gab nun vergangene Woche Entwarnung: „Es wird keinen Steuerabzug für derartige Onlinewerbung geben.“

Weiterlesen

Die Reform der Grundsteuer 2019: Ihre Konsequenzen und unsere Lösung


Sind Wertverhältnisse aus 1964 bei der Ermittlung der Grundsteuer noch „en vogue“ und gerechtfertigt? Diese Frage wurde vom Bundesverfassungsgericht mit einem klaren „Nein“ beantwortet. Was jetzt auf den Steuerpflichtigen zukommt und wie unsere Lösung zur Ermittlung der Grundsteuer aussieht, erfahren Sie hier.

 

Weiterlesen

Aktuelle Version der „Worldwide Tax Summaries 2018/2019“ von PwC veröffentlicht


Steuerreformen in aller Welt haben die Rahmenbedingungen für Unternehmen tiefgreifend verändert. Die „Worldwide Tax Summaries 2018/2019“ von PwC enthalten aktuelle, umfassende Informationen über Unternehmenssteuersätze und -vorschriften in 152 Ländern / Online-Portal mit Suchfunktion garantiert schnellen Zugriff auf umfangreiches Expertenwissen – auch via Smartphone. Weiterlesen

Meldepflicht für grenzüberschreitende Steuerplanungsmodelle: Jetzt schon handeln


Obwohl die nationalen Rechts- und Verwaltungsvorschriften erst ab dem 1. Juli 2020 anzuwenden sind, müssen Intermediäre und Steuerpflichtige ihre grenzüberschreitenden Steuerplanungsgestaltungen bereits seit dem 25. Juni 2018 überwachen. Weiterlesen

Geschäftsgeheimnisgesetz: Der Referentenentwurf – Inhalt und Auswirkungen der geplanten Änderungen


Am 09. Juni 2018 läuft die Umsetzungsfrist der Richtlinie (EU) 2016/943 zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung  ab. Dementsprechend wurde am 19. April 2018 vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz der Referentenentwurf zur Schaffung eines neuen Geschäftsgeheimnisgesetzes (GeschGehG) veröffentlicht.
Weiterlesen

Besteuerung der Initiatoren von gewerblich geprägten Private-Equity-Fonds


Nach Meinung des Hessischen Finanzgerichts richtet sich die Besteuerung von Fondsinitiatoren auch bei gewerblich geprägten Private-Equity-Fonds nach § 18 Abs. 1 Nr. 4 Einkommensteuergesetz, da der in dem zweiten Halbsatz dieser Vorschrift geregelte Ausschluss von der Annahme einer gewerblichen Tätigkeit auch für die Fondsgesellschaft gilt. Weiterlesen

Bundesverfassungsgericht verkündet Urteile in Sachen „Einheitsbewertung für Grundsteuer“ und „Gewerbesteuer“


Das Bundesverfassungsgericht hat sich heute mit gleich zwei Urteilen zu Wort gemeldet. So hat es die Vorschriften zur Einheitsbewertung für die Bemessung der Grundsteuer als verfassungswidrig beurteilt und eine Neuregelung angemahnt. Erfolglos ist hingegen eine Verfassungsbeschwerde wegen mangelnder Gleichbehandlung bei der gewerbesteuerlichen Behandlung der Gewinne aus der Veräußerung von Personengesellschaftsanteilen geblieben. Weiterlesen