PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Kann Personengesellschaft umsatzsteuerlich Organgesellschaft sein?


Das Finanzgericht M√ľnchen hat entschieden, dass entgegen dem Gesetzeswortlaut nicht nur juristische Personen sondern auch Personengesellschaften Organgesellschaften im Rahmen einer umsatzsteuerlichen Organschaft sein k√∂nnen. Die Sache befindet sich nun beim Bundesfinanzhof zur abschlie√üenden Entscheidung. Weiterlesen

Update: Grobes Verschulden bei zu hoch gesch√§tzten Eink√ľnften im Rahmen einer Selbstanzeige


Einen Steuerpflichtigen, der Eink√ľnfte √ľber Jahre nicht nur gegen√ľber dem Finanzamt nicht erkl√§rt, sondern auch keine Anstrengungen gemacht hat, um deren H√∂he in Erfahrung zu bringen und der die hinterzogenen Eink√ľnfte bei der Nacherkl√§rung zu hoch sch√§tzt, um seine vollst√§ndige  Straffreiheit sicherzustellen, trifft ein grobes Verschulden. Dies verhindert eine sp√§tere √Ąnderung der ergangenen Steuerbescheide zu seinen Gunsten. Weiterlesen

Update: Betriebsausgabenabzug f√ľr Fahrten eines Freiberuflers zum Hauptauftraggeber


Fahrten eines selbstst√§ndigen Steuerberaters zu seinem Hauptauftraggeber unterliegen nicht dem beschr√§nkten Betriebsausgabenabzug (in H√∂he der Entfernungspauschale) f√ľr Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsst√§tte, sondern k√∂nnen in voller H√∂he abgezogen werden. Weiterlesen

Update: Eink√ľnfteberichtigung bei Teilwertabschreibung auf Darlehen an ausl√§ndische Tochtergesellschaft


Bei Teilwertabschreibungen auf Darlehensforderungen einer Muttergesellschaft gegen ihre US-Tochtergesellschaft ist die Hinzurechnungsvorschrift des ¬ß 1 Au√üensteuergesetz anwendbar, wenn die Darlehen nicht unter Fremdvergleichsbedingungen gew√§hrt wurden. Als nicht fremdvergleichskonform wurde die fehlende Besicherung der Darlehensforderung angesehen. Die fehlende Absicherung k√∂nne im vorliegenden Fall auch nicht durch einen Konzernr√ľckhalt ausgeglichen werden, so das Finanzgericht Berlin-Brandenburg. Weiterlesen

EBA: Bericht und Action Plan zu Dividenden-Arbitrage Geschäften wie Cum/Ex und Cum/Cum innerhalb der EU


Am 12. Mai 2020 hat die European Banking Authority – kurz EBA – ihren Bericht √ľber Ma√ünahmen und Reaktionen der befragten Beh√∂rden in den EU-Mitgliedstaaten zu Dividenden-Arbitrage Gesch√§ften wie Cum/Ex und Cum/Cum ver√∂ffentlicht. Es stellte sich heraus, dass die Relevanz von Dividenden-Arbitrage Gesch√§ften f√ľr das Risk Management der Kreditinstitute unterschiedlich gesehen wird. Hintergrund sind insbesondere die unterschiedlichen Steuersysteme der Mitgliedstaaten. Gleichwohl kommt die EBA zu dem Ergebnis, dass die Erm√∂glichung von Steuerdelikten der Integrit√§t des Finanzsystems der gesamten EU schadet. Daher stellt die EBA einen Aktionsplan (Action Plan) vor, der auf aktuellen legislativen √Ąnderungen in den Bereichen der Eigenmittelrichtline (CRD IV/V) und der Richtlinie zur Geldw√§schevermeidung aufsetzt. Der Action Plan mit eigenen Schritten der EBA und weitere, von ihr angeregte, Ma√ünahmen erg√§nzen bereits vorhandene Instrumente von Beh√∂rden und bei Kreditinstituten. Weiterlesen

Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (Übersichtsbeitrag)


Dieser Beitrag soll einen √úberblick √ľber die aktuellen Ma√ünahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus, insbesondere im Steuerrecht, geben. Dabei werden unter ‚ÄěA‚Äú Materialien zu den steuerlichen Ma√ünahmen in Deutschland, unter ‚ÄěB‚Äú Verweise auf Ma√ünahmen in anderen Bereichen, unter „C“ Ma√ünahmen auf europ√§ische Ebene, unter „D“ Ma√ünahmen in anderen L√§ndern und unter ‚ÄěE‚Äú Links zum Thema gesammelt. Weiterlesen