PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

steuern + recht aktuell ‚Äď Ausgabe 9, Oktober 2016


Diesmal¬†(u. a.) mit folgenden Themen: Die Erbschaftsteuerreform kommt (jetzt doch); Umsatzsteuerbefreiung trotz fehlender Ust-IdNr.; DBA-Betriebsst√§ttenbegriff nicht f√ľr GewSt ma√ügebend; Vorlage an den Gro√üen Senat zur erweiterten Gewerbesteuerk√ľrzung; Kapitalertragsteuererstattung nach ¬ß 50d Abs. 3 EStG auf dem unionsrechtlichen Pr√ľfstand. Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Ausgabe 8, September 2016


Die Stellungnahme des Bundesrates zum Ma√ünahmenpaket gegen Gewinnverk√ľrzungen und -Verlagerungen, die Einigung des Vermittlungsausschusses zur Erbschaftsteuer sowie eine Einladung zum Webinar der Nachfolgeberatungs-Experten von PwC sind einige der in der aktuellen Ausgabe enthaltenen Themen.

Weiterlesen

steuern + recht aktuell ‚Äď Ausgabe 7, August 2016


Verlustvortrag bei Verschmelzung von Personengesellschaften,¬†Ma√ünahmenpaket gegen Gewinnverk√ľrzungen und -verlagerungen, R√ľckfallklausel auch bei Doppelans√§ssigkeit, Abw√§rtsverschmelzung auf ausl√§ndische Anteilseigner zu Buchwerten sowie Sammelauskunftsersuchen an Presseunternehmen – dies sind einige der in der¬†aktuellen Ausgabe enthaltenen Themen. Weiterlesen

steuern + recht aktuell ‚Äď Ausgabe 6, Juli 2016


Aktuelle Themen u.a.: Zum Stand der Erbschaftsteuerreform, Wegfall des Buchwertprivilegs bei Teilmitunternehmer√ľbertragung, Rechnungsanforderungen f√ľr VoSt-Abzug auf dem Pr√ľfstand, Sale-and-lease-back bei Gestaltungsmodellen als sonstige Leistung und Optionsrecht f√ľr beschr√§nkt steuerpflichtige Erwerber EU-rechtswidrig. Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Sonderausgabe, 29. Juni 2016; ‚ÄěBrexit‚Äú ‚Äď Auswirkungen auf Fragen der beruflichen Mobilit√§t zwischen dem Vereinigten K√∂nigreich und der Bundesrepublik Deutschland


TOP-Meldung

‚ÄěBrexit‚Äú ‚Äď Auswirkungen auf Fragen der beruflichen Mobilit√§t zwischen dem Vereinigten K√∂nigreich und der Bundesrepublik Deutschland

Das Vereinigte K√∂nigreich hat sich f√ľr den Austritt aus der Europ√§ischen Union entschieden. Nachfolgend erste Informationen in Zusammenhang mit grenz√ľberschreitenden Mitarbeitereins√§tzen zwischen Deutschland und dem Vereinigten K√∂nigreich.

Weiterlesen