PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Beschränkung des Abzugsverbots für negative Aktiengewinne auf Auslandsbeteiligungen


Die Beschränkung des Abzugsverbotes für negative Aktiengewinne, die auf Beteiligungen inländischer Investmentvermögen an ausländischen Kapitalgesellschaften beruhen und durch Veräußerung oder Rückgabe von Anteilen an inländischen Investmentfonds im Jahre 2001 realisiert wurden, verstößt gegen Europarecht (Artikel 56 EG). Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat hierzu ein Anwendungsschreiben für die Praxis herausgegeben.

Weiterlesen

Steuerliche Behandlung von Entlassungsentschädigungen


Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat auf zwei Urteile des Bundesfinanzhofes (BFH) aus 2009 und 2010 reagiert und ihr am 24. Mai 2004 herausgegebenes Schreiben zu Zweifelsfragen hinsichtlich der Besteuerung von Entlassungsentschädigungen den Urteilsbegründungen angepasst.

Weiterlesen

Stückzinsen: Ausstellung von Steuerbescheinigungen für 2009 und 2010


Für Stückzinsen im Zusammenhang mit Anleihen, die vor dem 1. Januar 2009, das heißt vor Einführung der Abgeltungsteuer gekauft und außerhalb der Spekulationsfrist wieder verkauft worden sind, bestand bislang eine Besteuerungslücke: Mit der Veräußerung vereinnahmte Stückzinsen konnten ebenso wie ein eventueller Veräußerungsgewinn steuerfrei vereinnahmt werden.

Weiterlesen

Cloud Computing: Die Unternehmens-IT zieht es mehr und mehr in die Wolke


Computerressourcen sinnvoll zu verteilen stellt jeden Unternehmer vor Probleme. Cloud Computing ist ein neues Konzept für dieses Problem und wird als Inbegriff des technischen Fortschritts im Web bezeichnet. Und so funktioniert es: Die IT wird nicht mehr unternehmensintern in eigenen Rechenzentren betrieben, sondern kommt aus der Steckdose. Mit dem sogenannten „Cloud Computing“ beziehen Unternehmen IT-Ressourcen per Internet – flexibel, wirtschaftlich und nahezu unbegrenzt. Rechnerkapazitäten, Datenspeicher und Anwendungen müssen nicht mehr oder nicht in vollem Umfang von den Unternehmen vorgehalten und betrieben werden. Das spart Kosten und eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten. Viele Firmen sind jedoch noch skeptisch: Zu groß scheint die Gefahr, dass Unternehmensdaten in fremde Hände gelangen oder wichtige Systeme ausfallen. Doch Daten und Systeme über „virtuelle Wolken“ zu beziehen, verspricht echte Wettbewerbsvorteile.

Weiterlesen

Reisekosten bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen


Die steuerlichen Pauschbeträge für Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen werden auf der Grundlage der höchsten Auslandstagegelder nach dem Bundesreisekostengesetz festgesetzt (§ 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 5 Satz 4 EStG).

Weiterlesen

Spekulationsgeschäfte: Rückwirkende Verlängerung der Veräußerungsfrist auf 10 Jahre


Das Bundesministerium der Finanzen hat in einem gemeinsamen Ländererlass zu den sich aus dem Beschluss des Verfassungsgerichts zur rückwirkenden Verlängerung der Frist von zwei auf zehn Jahre für private Veräußerungsgeschäfte mit Grundstücken ergebenden Folgen Stellung genommen.

 

Weiterlesen

Umsatzsteuerliche Behandlung von Garantiezusagen eines Autoverkäufers


Mit Urteil vom 10. Februar 2010 hat der Bundesfinanzhof (BFH) in Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden, dass die Garantiezusage eines Autoverkäufers, durch die der Käufer gegen Entgelt wahlweise einen Reparaturanspruch gegenüber dem Verkäufer oder Versicherer erhält, steuerpflichtig ist.

 

Weiterlesen

Rückwirkende Absenkung der Beteiligungsgrenze


Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) nimmt zu ausgewählten Fragen hinsichtlich der rückwirkenden Absenkung der Beteiligungsgrenze in Paragraf 17 Absatz 1 Satz 4 Einkommensteuergesetz (EStG) Stellung. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Juli 2010 die rückwirkende Anwendung der Beteiligungsgrenze für die Zeit bis zum 31. März 1999 kritisiert.

 

Weiterlesen