PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Finanzbehörde aktualisiert Regelungen zur Mitteilungspflicht bei Auslandsbeziehungen (Update)


Das Bundesfinanzministerium nimmt in einem aktualisierten Anwendungsschreiben zu den Mitteilungspflichten bei Auslandsbeziehungen nach ¬ß 138 Abs. 2 und ¬ß 138b Abgabebnordnung in der Fassung des Steuerumgehungsbek√§mpfungsgesetzes Stellung. Die Mitteilungspflichten dienen der zutreffenden steuerlichen Erfassung und √úberwachung grenz√ľberschreitender Sachverhalte. Das aktuelle Schreiben ersetzt insoweit das Vorg√§ngerschreiben vom 15. April 2015. Weiterlesen

Neuauflage: Die Steuergesetze des F√ľrstentums Liechtenstein – Sammlung praxisrelevanter Steuererlasse


Im M√§rz dieses Jahres erschien die dritte Auflage der Publikation ¬ęDie Steuergesetze des F√ľrstentums Liechtenstein ‚Äď Sammlung praxisrelevanter Steuererlasse‚Äú. Die Ausgabe 2019 wurde vollst√§ndig √ľberarbeitet und enth√§lt s√§mtliche per 1. Januar 2019 in Kraft getretenen Gesetzes√§nderungen und relevanten Bekanntmachungen. Weiterlesen

Behandlung von Währungskurssicherungsgewinnen im Rahmen der Veräußerungsgewinnermittlung


Nach Auffassung der Finanzgerichte Rheinland-Pfalz und Berlin-Brandenburg sind Erträge aus Währungssicherungsgeschäften nicht in den bei der Einkommensermittlung außer Ansatz bleibenden Gewinn aus der Veräußerung von Anteilen an Körperschaften mit einzubeziehen. Weiterlesen

Gewerbesteuer: Hinzurechnung von Nebenkosten bei Leasingverträgen


Der Begriff ‚ÄěLeasingraten‚Äú im Rahmen der gewerbesteuerlich vorzunehmenden Hinzurechnung ist nach einem Urteil des Finanzgerichts M√ľnchen in einem wirtschaftlichen Sinn zu verstehen. Ob und welche als Nebenkosten bezeichneten Entgeltbestandteile dabei als Leasingraten hinzuzurechnen sind, bestimme sich nach der sogenannten ‚Äěgesetzes-typischen Lastenverteilung‚Äú eines Miet- und Pachtvertrags. Weiterlesen

Regierungsentwurf f√ľr ein EU-DBA-Streitbeilegungsgesetz liegt vor


Das Bundesfinanzministerium hatte am 16. April 2019 den Referentenentwurf f√ľr ein Gesetz zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Deutschland und anderen Mitgliedstaaten der EU – kurz: EU-Doppelbesteuerungsabkommen-Streitbeilegungsgesetz (EU-DBA-SBG) ‚Äď ver√∂ffentlicht. Durch die Umsetzung der Streitbeilegungsrichtlinie wird innerhalb der EU somit ein weiteres Verfahren eingef√ľhrt, das ein von einem Doppelbesteuerungssachverhalt betroffener Steuerpflichtiger beantragen kann. Update: Mittlerweile liegt ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor – Stand: 15. Mai 2019. Weiterlesen

Geplante Aufhebung der Steuerfreiheit f√ľr Restaurationsums√§tze auf Seeschiffen


Das Bundesfinanzministerium (BMF) sieht im Rahmen des JStG 2019 eine Aufhebung der Umsatzsteuerbefreiung f√ľr Restaurationsums√§tze auf Seeschiffen bei Personenbef√∂rderungen zwischen inl√§ndischen und ausl√§ndischen Seeh√§fen (¬ß 4 Nr. 6 Buchst. e UStG) vor.

Weiterlesen

R√ľckwirkende Besteuerung des Einbringungsgewinns II nach Formwechsel


Im Formwechsel der √ľbernehmenden Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft innerhalb von sieben Jahren nach einem Anteilstausch liegt nach Auffassung des Hessischen Finanzgerichts eine steuerpflichtige Ver√§u√üerung, die zu einem steuerpflichtigen Einbringungsgewinn f√ľhrt. Dies gilt auch, wenn der Formwechsel zu Buchwerten erfolgt ist. Die Gew√§hrung einer abweichenden Steuerfestsetzung aus Billigkeitsgr√ľnden lehnte das Finanzgericht ab. Weiterlesen

Abgeltungssteuersatz auch nach √úbertragung der Anteile an der Schuldnerin


Das Finanzgericht M√ľnster hat entschieden, dass der (im Regelfall g√ľnstigere) Abgeltungssteuersatz von 25 Prozent auch dann auf Kapitalertr√§ge anzuwenden ist, wenn die Gl√§ubiger ihre Gesellschaftsanteile an der Schuldnerin auf eine Familienstiftung √ľbertragen haben. Weiterlesen

Keine Steuerpflicht des Veräußerungsgewinns von in Drittstaaten ansässigen Finanzunternehmen


Ver√§u√üerungsgewinne von Finanzunternehmen aus Drittstaaten sind vollst√§ndig von der K√∂rperschaftsteuer befreit. Mit einem diesbez√ľglichen Urteil hat das Hessische Finanzgericht zur Frage Stellung genommen, ob die R√ľckausnahme von der Steuerbefreiung in ¬ß 8b Abs. 7 K√∂rperschaftsteuergesetz f√ľr solche Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute anwendbar ist, die nicht in EU/EWR ans√§ssig sind. Weiterlesen