PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Gestaltungsmissbrauch und Mantelkauf bei Forderungsverzicht mit Besserungsschein


Der Bundesfinanzhof hat in Bezug auf die Besteuerung auf Ebene des Gesellschafters entschieden, dass die Abtretung von Gesellschafterforderungen im Zusammenhang mit einem sogenannten Mantelkauf nicht stets als Gestaltungsmissbrauch anzusehen ist. In dem entschiedenen Fall wurden in engem zeitlichem Zusammenhang durch den Ehemann Anteile an einer Mantel-GmbH und durch dessen Ehefrau Forderungen zu einem Preis unterhalb des Nennwertes gegen√ľber dieser GmbH erworben. Weiterlesen

Referentenentwurf f√ľr ein Gesetz zur F√∂rderung von Forschung und Entwicklung ver√∂ffentlicht


Der vorliegende Gesetzentwurf sieht die Einf√ľhrung einer steuerlichen Forschungszulage vor, die nicht an der Bemessungsgrundlage der Eink√ľnfteermittlung und auch nicht an der festzusetzenden Steuer ansetzt. Sie soll unabh√§ngig von der jeweiligen Gewinnsituation bei allen Unternehmen gleicherma√üen wirken. Das geplante Gesetz soll vier Jahre nach Inkrafttreten evaluiert werden werden. Der vorliegende Referentenentwurf wurde an die Verb√§nde √ľbermittelt mit der Bitte um Stellungnahme bis zum 3. Mai 2019. Weiterlesen

Finanzverwaltung aktualisiert Schreiben zur Steuererm√§√üigung bei Eink√ľnften aus Gewerbebetrieb


Das Bundesfinanzministerium hat sein Anwendungsschreiben vom 3. November 2016 zur tariflichen Steuererm√§√üigung bei den Eink√ľnften aus Gewerbebetrieb nach ¬ß 35 Einkommensteuergesetz der neuen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs angepasst. Weiterlesen

Teilwertabschreibung der Anteile an offenen Immobilienfonds auf den Zweitmarktwert


F√ľr Anteile an offenen Immobilienfonds im Umlaufverm√∂gen kann bei Aussetzung der Anteilsausgabe und -r√ľcknahme eine Teilwertabschreibung auf den Zweitmarktwert vorgenommen werden. Mit dieser Entscheidung widerspricht der Bundesfinanzhof den Auffassungen von Finanzamt und Finanzgericht. Weiterlesen

Ma√ügeblichkeit ausl√§ndischer Buchf√ľhrungspflichten im Besteuerungsverfahren


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs ist eine auf ausl√§ndischem Recht beruhende Buchf√ľhrungspflicht eines Steuerpflichtigen zugleich als Mitwirkungspflicht im inl√§ndischen Steuerverfahren zu beurteilen. F√ľr den Steuerpflichtigen ergibt sich der Vorteil, dass er die ohnehin zu fertigenden Buchf√ľhrungsunterlagen zugleich auch f√ľr Steuerzwecke verwenden kann. Weiterlesen

Steuerabzug nach § 50a Abs. 1 Nr. 3 Einkommensteuergesetz bei total-buy-out-Verträgen


Eine Steuerabzugsverpflichtung als √úberlassung von Nutzung von Rechten nach ¬ß 50a Abs. 1 Nr. 3 Einkommensteuergesetz (EStG) besteht auch dann, wenn der beschr√§nkt steuerpflichtige Verg√ľtungsgl√§ubiger dem Verg√ľtungsschuldner ein umfassendes Nutzungsrecht an einem urheberrechtlich gesch√ľtzten Werk im Sinne eines sogenannten „total buy out“ gegen eine einmalige Pauschalverg√ľtung einr√§umt. Dies hat der Bundesfinanzhof in zwei wesentlich inhaltsgleichen Urteilen I R 69/16 und I R 83/16 entschieden. Weiterlesen