PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Vorsteuerabzug bei der Verwaltung von Drittland-Investmentvermögen


Die unter der √Ągide des f√ľr 2009 geltenden Umsatzsteuergesetzes geregelte Umsatzsteuerbefreiung f√ľr die Verwaltung von Investmentverm√∂gen nach dem Investmentgesetz bezieht sich nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs nur auf die Verwaltung inl√§ndischer Investmentverm√∂gen, nicht aber auch auf ausl√§ndische Investmentverm√∂gen, die dem Investmentgesetz nur in Bezug auf den Anteilsvertrieb unterlagen. Weiterlesen

Vorrang der Kapitalverkehrsfreiheit bei gesetzlicher Mindestbeteiligung von 10 Prozent


Eine nationale Regelung, die eine Mindestbeteiligungsschwelle von 10 Prozent voraussetzt, ist am Ma√üstab der Kapitalverkehrsfreiheit zu messen und wird nicht von der Niederlassungsfreiheit verdr√§ngt. Mit einem Urteil zu der fr√ľheren und im Streitjahr 2001 geltenden Rechtslage weicht der Bundesfinanzhof von seiner hierzu bisher vertretenen Auffassung ab. Weiterlesen

Finanzverwaltung zur Haftung f√ľr Umsatzsteuer beim Handel mit Waren im Internet


Die Finanzverwaltung hat ein Anwendungsschreiben zu den im Zuge des sogenannten ‚ÄěJahressteuergesetzes 2018‚Äú ab 2019 eingef√ľhrten Haftungsregelungen f√ľr Umsatzsteuer beim Handel mit Waren im Internet ver√∂ffentlicht. Weiterlesen

Forderungsverzicht als Verlust bei den Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen


Nach Auffassung des Finanzgerichts M√ľnster ist der endg√ľltige Ausfall einer privaten Darlehensforderung bei den Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen zu ber√ľcksichtigen, da er zu einem Ausfall der Kapitalforderung mit einer damit einhergehenden Einbu√üe der wirtschaftlichen Leistungsf√§higkeit des Steuerpflichtigen f√ľhrt. Weiterlesen

Finanzverwaltung zur Korrektur der Umsatzsteuer in Bauträgerfällen


Das Bundesfinanzministerium hat ihr Anwendungsschreiben zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempf√§ngers bei Bauleistungen aktualisiert und der anderslautenden BFH-Rechtsprechung zur Frage der R√ľckg√§ngigmachung der beim Bautr√§ger rechtswidrig vorgenommenen Besteuerung angepasst. Weiterlesen

Mindestwechselkurs und Teilwerterhöhung bei Fremdwährungsdarlehen


Die Festlegung eines Mindestkurses von 1,20 Schweizer Franken pro Euro durch die Schweizerische Nationalbank rechtfertigt aus Sicht des Finanzgerichts D√ľsseldorf keine voraussichtlich dauerhafte Teilwerterh√∂hung einer Fremdw√§hrungsverbindlichkeit. Weiterlesen