PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Beschränkung des Betriebsausgabenabzugs auf in Niederlanden ansässige Konzerne europarechtswidrig?


Derzeit stehen die niederländischen Steuervorschriften für konsolidierte Konzerne im Fokus des Europäischen Gerichtshofes. Nach diesen Vorschriften kann ein Konzern die vorteilhaftere Regelung der steuerlichen Konsolidierung nur in Anspruch nehmen, wenn alle Konzerngesellschaften in den Niederlanden ansässig sind, was zur Folge hat, dass gebietsfremde Tochtergesellschaften unberücksichtigt bleiben. Weiterlesen

Löschung einer britischen Limited aus dem britischen Handelsregister


Das Bundesfinanzministerium hat seine ursprüngliche Verlautbarung zu den Folgen der Löschung einer britischen Limited aus dem britischen Handelsregister insoweit punktuell geändert als es die Vertretung der im Inland entstandenen Restgesellschaft betrifft. Weiterlesen

Kein pauschales Abzugsverbot für beschränkt steuerpflichtige Körperschaften ohne inländische Betriebsstätte


Die Fiktion nichtabziehbarer Betriebsausgaben bei Erzielung steuerfreier Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an inländischen Kapitalgesellschaften – sog. Schachtelstrafe – geht ins Leere, wenn die veräußernde Kapitalgesellschaft im Inland über keine Betriebsstätte und keinen ständigen Vertreter verfügt. Weiterlesen

Keine Gewinnminderung von Teilwertabschreibungen auf stehengelassene Forderungen


Haben Gläubiger und Schuldner einer Forderung aus Lieferungen und Leistungen für eine gewisse Mindestdauer einen Zahlungsaufschub, besondere Stundungs- oder Fälligkeitsabreden oder sonstige Absprachen, beispielsweise über das Nichtbetreiben der Forderung, getroffen, liegt eine Forderung aus Rechtshandlungen vor, die wirtschaftlich mit einer Darlehensgewährung vergleichbar ist. Damit unterfällt deren teilwertabschreibung dem Nichtabzugsverbot des § 8b Absatz 2 Körperschaftsteuergesetz. Weiterlesen