PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Auflösungsgewinn bei Beteiligung in ausländischer Währung


Zur Berechnung des Auflösungsgewinns einer in ausländischer Währung angeschafften und veräußerten Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft sind sowohl die Anschaffungskosten als auch der Veräußerungspreis zum Zeitpunkt ihres jeweiligen Entstehens umzurechnen. Eine Umrechnung lediglich des Ergebnisses (Saldos) am Tag der Veräußerung bzw der Aufgabe ist nicht möglich.

Weiterlesen

Verpflegungsmehraufwendungen f√ľr Notarztwagenfahrer und Bereitschaftsdienst


Ein Arbeitnehmer kann nicht mehr als eine regelm√§√üige Arbeitsst√§tte pro Besch√§ftigungsverh√§ltnis innehaben. Der¬† Bundesfinanzhof hat dies im Lichte seiner k√ľrzlich ge√§nderten Rechtsprechung jetzt im Falle eines Rettungsassistenten und des Fahrers eines Noteinsatzfahrzeuges gepr√ľft.

Weiterlesen

Wesentliche Betriebsgrundlagen: Einbringung eines Einzelunternehmens in eine Personengesellschaft


Das Umwandlungssteuergesetz sieht unter bestimmten Voraussetzungen steuerliche Beg√ľnstigungen f√ľr die Einbringung eines Betriebs in eine Personengesellschaft vor. Hierzu hat der Bundesfinanzhof nun in einem Urteil festgestellt, dass es sich bei der Anwendung dieser Beg√ľnstigung nicht um einen steuerlichen Gestaltungsmissbrauch handelt, wenn vor der Einbringung eine wesentliche Betriebsgrundlage des einzubringenden Betriebs unter Aufdeckung der stillen Reserven ver√§u√üert wird und die Ver√§u√üerung auf Dauer angelegt ist. Ma√ügeblicher Zeitpunkt f√ľr die Beurteilung, ob ein Wirtschaftsgut eine wesentliche Betriebsgrundlage des einzubringenden Betriebs darstellt, ist in F√§llen der Einbringung durch Einzelrechtsnachfolge der Zeitpunkt der tats√§chlichen Einbringung.

Weiterlesen

Bundesfinanzministerium veröffentlicht Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2013


Das Bundesfinanzministerium hat den Referentenentwurf eines Jahressteuergesetz 2013 ver√∂ffentlicht. Danach habe sich in verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts ‚Äěfachlich notwendiger Gesetzgebungsbedarf‚Äú ergeben. Hierzu geh√∂rten Anpassungen an Recht und Rechtsprechung der Europ√§ischen Union – insbesondere an die EU-Amtshilferichtlinie (Richtlinie 2011/16/EU) – sowie Ma√ünahmen zur Sicherung des Steueraufkommens.

Weiterlesen

Margenbesteuerung bei Kreuzfahrtschiffen mit Bustransfer


Eine von einem Reiseunternehmer angebotene Kreuzfahrtschiffsreise einschließlich des Bustransfers der Reisenden zum Abfahrtshafen ist bei Vorliegen der Voraussetzungen der einschlägigen Vorschriften im Umsatzsteuergesetz eine einheitliche Reiseleistung. Wird der Bustransfer im Gemeinschaftsgebiet bewirkt und wird die Kreuzfahrtreise im Drittlandsgebiet erbracht, unterliegt nach Ansicht der obersten Finanzrichter der Bustransfer der Margenbesteuerung nach § 25 Umsatzsteuergesetz. Mit der Folge, dass der Abzug von Vorsteuerbeträgen hinsichtlich des Bustransfers dann ausgeschlossen ist.

Weiterlesen

Progressionsvorbehalt: Ber√ľcksichtigung von ausl√§ndischen Ver√§u√üerungsverlusten


Ein im Ausland realisierter Verlust aus der Ver√§u√üerung oder Aufgabe eines Betriebs, der abkommensrechtlich in Deutschland nur bei der Festsetzung des Steuersatzes zu ber√ľcksichtigen ist, unterliegt nach Ansicht des Bundesfinanzhofs nicht der sog. F√ľnftel-Methode f√ľr au√üerordentliche Eink√ľnfte.

 

Weiterlesen

Fahrtkosten bei Vollzeitbildungsmaßnahme und Vollzeitstudium unbeschränkt abziehbar


Der Bundesfinanzhof (BFH) revidiert seine Rechtsprechung: Er hat einer Studentin Fahrtkosten zur Hochschule im Rahmen eines Zweitstudiums als vorweggenommene Werbungskosten zuerkannt. In einem zweiten Fall wurden Aufwendungen eines Zeitsoldaten f√ľr Fahrten zur Ausbildungsst√§tte, die im Rahmen einer vollzeitigen Berufsf√∂rderungsma√ünahme angefallen waren, ebenfalls in tats√§chlicher H√∂he als Werbungskosten zugelassen.

Weiterlesen

Arbeitslohn von Piloten irischer Fluggesellschaften in Deutschland steuerfrei


Der Arbeitslohn eines Piloten, der in Deutschland wohnt, aber an Bord eines Flugzeugs im internationalen Verkehr f√ľr eine irische Fluggesellschaft t√§tig ist, kann in Deutschland nicht besteuert werden. Der BFH wendet sich mit dieser Entscheidung ausdr√ľcklich gegen die Auffassung der Finanzverwaltung.

Weiterlesen

Mit Windkraftanlagen bebaute Grundst√ľcksfl√§chen keine wirtschaftliche Einheit


Mehrere mit Windkraftanlagen bebaute Grundst√ľcksfl√§chen bilden bewertungsrechtlich regelm√§√üig keine wirtschaftliche Einheit, wenn sie durch Grundst√ľcke, die zum land- und forstwirtschaftlichen Verm√∂gen geh√∂ren, voneinander getrennt sind.

Weiterlesen

Vorsteuerabzug bei gemischt-genutztem Gebäude


Der Unternehmer hat nur dann einen Anspruch auf Abzug der geltend gemachten Vorsteuern f√ľr ein gemischt-genutztes Geb√§ude, wenn er die Zuordnung des Geb√§udes zu seinem Unternehmen rechtzeitig, d.h. bis sp√§testens zum 31. Mai des Folgejahres, dem Finanzamt mitgeteilt hat.

Weiterlesen