PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Ausgleichzahlungen des Arbeitgebers in schweizerische Pensionskasse teilweise steuerfrei?


Vor den Steuergerichten war strittig, wie die zusätzlichen Beitragszahlungen eines Schweizer Arbeitgebers in eine Pensionskasse des Arbeitnehmers zum Ausgleich von Rentenminderungen wegen dessen vorzeitigem Ruhestand und Frühpensionierung zu behandeln sind.   Weiterlesen

Hinzurechnung von Tätigkeitsvergütung einer KGaA auch bei gewerbesteuerpflichtigem Komplementär


Die von einer KGaA an ihren persönlich haftenden Gesellschafter gezahlten Vergütungen für die Geschäftsführung sind auch dann bei der Ermittlung des Gewerbeertrages der KGaA hinzuzurechnen, wenn der persönlich haftende Gesellschafter – als KapG – selbst der GewSt unterliegt. Bei ihm ist in solchen Fällen nach § 9 Nr. 2b Gewerbesteuergesetz eine entsprechende Kürzung vorzunehmen. Weiterlesen

Rechnungszinsfuß von 6 % für Pensionsrückstellungen verfassungswidrig?


Das Finanzgericht Köln hält den Rechnungszinsfuß von 6% zur Ermittlung von Pensionsrückstellungen in § 6a Einkommensteuergesetz im Jahr 2015 für verfassungswidrig. Es hat beschlossen, das Klageverfahren auszusetzen und eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Verfassungsmäßigkeit einzuholen. Weiterlesen

Europäische Kommission schlägt weitreichende Reform des EU-Mehrwertsteuersystems vor


Die Europäische Kommission hat am 4. Oktober 2017 ihre geplanten Maßnahmen zur Reform des EU-Mehrwertsteuersystems vorgestellt. Dadurch soll das bisherige vorübergehende System durch ein sogenanntes endgültiges System ersetzt werden, welches gleichzeitig dabei helfen soll, den Mehrwertsteuerbetrug wirksamer zu bekämpfen. Weiterlesen

Keine Billigkeitsmaßnahme bei der Schenkungsteuer wegen nachträglicher Wertminderung


Der Kläger wollte im Rahmen einer Nichtzulassungsbeschwerde geklärt wissen, ob eine nach der Entstehung der Schenkungsteuer eingetretene Minderung des Werts eines freigebig zugewendeten Grundstücks zu einem Erlass führen kann, obwohl die Feststellung des Grundbesitzwerts und der Schenkungsteuerbescheid bestandskräftig geworden sind. Dies hat der Bundesfinanzhof letztinstanzlich verneint. Weiterlesen

Herbstserie 2017 – Teil 7: Querverbund – 2. Teil


Mit dem vorliegenden Beitrag wollen wir Ihnen aufzeigen, dass die Herstellung des steuerlichen Querverbunds in vielfältigen Konstellationen (z.B. auch Zusammenfassbarkeit mit Sporthallen, Stadthallen, Museen etc.) möglich sein kann und in praktischen Anwendungsfällen einer vertie- fenden Prüfung bedarf. Weiterlesen

Keine umfassende Haftung der Organgesellschaft bei mehrstufiger Organschaft


Der Gegenstand der Haftung ist für eine körperschaftsteuerliche Organschaft auf solche Steueransprüche beschränkt, die gegen den durch das konkrete Organschaftsverhältnis bestimmten Organträger gerichtet sind. Dies ist auch bei mehrstufigen Organschaften zu beachten. Weiterlesen