PwC

Steuern & Recht

    • nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Steuern & Recht

Behandlung von Komplementären einer KGaA als Mitunternehmer


Pers√∂nlich haftende Gesellschafter (Komplement√§re) einer KGaA sind wie Mitunternehmer zu behandeln; ihre Eink√ľnfte werden – einschlie√ülich anteiliger steuerfreier oder steuerbeg√ľnstigter Betriebseinnahmen sowie nicht abziehbarer Betriebsausgaben – transparent an der Wurzel abgespalten. Dies hat das Finanzgericht Schleswig-Holstein entschieden. Weiterlesen

Update: K√ľrzung des Gewinns aus Gewerbebetrieb um Hinzurechnungsbetrag f√ľr Zwischeneink√ľnfte


Bei dem Hinzurechnungsbetrag f√ľr niedrig besteuerte ausl√§ndische Eink√ľnfte handelt es sich um einen Teil des Gewerbeertrags eines inl√§ndischen Unternehmens, der auf eine nicht im Inland belegene Betriebsst√§tte entf√§llt. Der gewerbesteuerliche Gewinn ist deswegen bei Ermittlung des Gewerbeertrags um diesen Betrag zu k√ľrzen. Weiterlesen

Ber√ľcksichtigung eines √úbernahmeverlustes nach ¬ß 4 Abs. 6 Satz 6, 2. Alt. UmwStG


§ 4 Abs. 6 Satz 6, 2. Alt. UmwStG bezieht sich auf sämtliche Anteile, die an der Übernahmeergebnisermittlung i.S.d. § 4 Abs. 4 und 5 KStG teilnehmen; sie ist daher unabhängig davon anwendbar, ob die Anteile an der Kapitalgesellschaft im Privat- oder im Betriebsvermögen gehalten werden. § 4 Abs. 6 Satz 6, 2. Alt. UmwStG erfasst auch Erwerbsvorgänge, die im Zeitraum zwischen dem steuerlichen Übertragungsstichtag und dem Abschluss des Verschmelzungsvertrages erfolgen. Dies hat das Finanzgericht Schleswig-Holstein entschieden. Weiterlesen

Die M√∂glichkeit der Nutzung einer von einer ausl√§ndischen Kapitalgesellschaft √ľberlassenen Immobilie gen√ľgt f√ľr die Annahme einer verdeckten Gewinnaussch√ľttung


F√ľr die Annahme einer verdeckten Gewinnaussch√ľttung (vGA) reicht es aus, wenn die in Deutschland ans√§ssigen Gesellschafter einer spanischen Kapitalgesellschaft die M√∂glichkeit haben, eine von der Kapitalgesellschaft in Spanien gehaltene Immobilie jederzeit unentgeltlich zu nutzen. Auf den Umfang der tats√§chlichen Nutzung kommt es nicht an. Dies hat das Hessische Finanzgericht entschieden. Weiterlesen

Krankheitsbedingter Auszug aus dem Familienheim f√ľhrt zum Wegfall der Erbschaftsteuerbefreiung


Ver√§u√üert der Erbe das Familienheim innerhalb von zehn Jahren, entf√§llt die Erbschaftsteuerbefreiung auch dann, wenn der Auszug auf √§rztlichen Rat hin aufgrund einer Depressionserkrankung erfolgt. Dies hat das Finanzgericht M√ľnster in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Höhe der vGA bei Nichtverzinsung eines Gesellschafterverrechnungskontos


Das Finanzgericht Schleswig-Holstein hat entschieden, dass in den F√§llen, in denen eine Gesellschaft, die selbst keine Kredite aufgenommen hat, ihrem Gesellschafter ein nicht angemessen verzinstes Darlehen gew√§hrt, der im Einzelfall als angemessen anzusehende Zinssatz (im Sinne einer verhinderten Verm√∂gensmehrung) innerhalb einer Marge zu sch√§tzen ist, deren Untergrenze die bank√ľblichen Habenzinsen und deren Obergrenze die bank√ľblichen Sollzinsen bilden. Weiterlesen