PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Abgrenzung Lieferung und sonstige Leistung bei der Abgabe von Speisen


Die Nutzung eines Food-Courts in einem Einkaufszentrum kann beim Verzehr von Speisen als √ľberwiegendes Dienstleistungselement zum Vorliegen einer sonstigen Leistung f√ľhren, wenn die Einr√§umung dieser Nutzungsm√∂glichkeit aus der Sicht eines Durchschnittsverbrauchers dem Speisenanbieter zuzurechnen ist. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Umsatzsteuer: EuGH-Vorlage zur Turnierteilnahme mit fremden Pferden


Sind von Pferdeeigent√ľmern an den Betreiber eines Ausbildungsstalles f√ľr dessen Leistungspaket weitergeleitete Rennpreise umsatzsteuerbar? Mit dieser Frage stehen sich zwei in ihrer Auffassung divergierende Senate des Bundesfinanzhofes gegen√ľber. Nun muss der Europ√§ische Gerichtshof auf die Spr√ľnge helfen. Weiterlesen

Entfallen des unberechtigten Steuerausweises


Hat der Rechnungsempf√§nger den Vorsteuerabzug geltend gemacht, ist der aufgrund des unberechtigten Steuerausweises geschuldete Steuerbetrag gem√§√ü ¬ß 14c Abs. 2 UStG f√ľr den Zeitraum zu berichtigen, in dem der Rechnungsempf√§nger die Vorsteuer an das Finanzamt zur√ľckzahlt. Auf den Zeitpunkt der Berichtigungsbeantragung beim Finanzamt oder den einer Rechnungsberichtigung kommt es nicht an. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

EuGH zur Frage der Entstehung der Umsatzsteuer bei Vermittlungsleistung und Ratenzahlung


Aufgrund eines Vorabentscheidungsersuchens des Bundesfinanzhofs hat der Europ√§ische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass bei einer einnmaligen und nicht zeitraumbezogenen Vermittlung eines Grundst√ľckskaufes mit anschlie√üender Ratenzahlung des Honorars die Umsatzsteuer nicht anteilig erst im Zeitpunkt der jeweiligen Ratenzahlung entsteht. Vielmehr m√ľsse von einer Versteuerung des gesamten Vermittlungshonorars bereits im Jahr der Erbringung der Vermittlungsleistung ausgegangen werden. Weiterlesen