PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Verlustverrechnung bei Wechsel des Anteilseigners


Mit dem Beschluss des Finanzgerichts Hessen vom 7. Oktober 2010 sowie mit dem Urteil des Finanzgerichts M√ľnster vom 30. November 2010 liegt die erste Rechtsprechung zur Vorschrift des Paragraf 8 c K√∂rperschaftsteuergesetz vor. Beide Urteile besch√§ftigen sich mit dem Thema des unterj√§hrigen Wechsels des Anteilseigners an einer Kapitalgesellschaft und der damit gegebenenfalls verbundenen Frage, ob bis dahin nicht genutzte Verluste (Verlustvortr√§ge) noch mit einem laufenden positiven Gesamtbetrag der Eink√ľnfte bis zum Zeitpunkt des sch√§dlichen Beteiligungserwerbs verrechnet werden k√∂nnen. Da beide Urteile von betr√§chtlicher Tragweite sein k√∂nnen, verschafft Ihnen der nachfolgende Beitrag einen ersten √úberblick und zeigt Ihnen Handlungsm√∂glichkeiten auf.

 

Weiterlesen