PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Vorsteuerabzug aus Anzahlung für nicht geliefertes Blockkraftheizwerk


Anzahlungen berechtigen dann nicht zum Vorsteuerabzug, wenn die spätere Leistungserbringung unsicher ist. Diese Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes gilt es auch in einem aktuellen Fall zu prüfen, in dem Anzahlungen bereits erhebliche Zeit vor Lieferung und letztlich wegen Insolvenz vergeblich geleistet wurden. Weiterlesen

Erwerb von Hotelgutscheinen als Anzahlung umsatzsteuerpflichtig


Das bei Ausgabe von Hotelgutscheinen bezahlte pauschale Entgelt unterliegt als Anzahlung für die vereinbarte Vermittlungsleistung im Inland der Umsatzsteuer. Führt die Vermittlung hingegen später zu einer Hotelbuchung im Ausland, ist die Leistung nicht steuerbar: Entgelt und Steuerbetrag müssen dann berichtigt werden.

Weiterlesen

Keine Änderung der Bemessungsgrundlage vor Rückgewähr vereinnahmter Anzahlung


Hat sich die Bemessungsgrundlage für einen steuerpflichtigen Umsatz geändert, muss der Unternehmer, der diesen Umsatz ausgeführt hat, den dafür geschuldeten Steuerbetrag berichtigen. Wird die Leistung nach Vereinnahmung des Entgelts rückgängig gemacht, entsteht der Berichtigungsanspruch erst mit Rückgewähr des Entgelts.

 

Weiterlesen