PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Entsch√§digungszahlung trotz langer Arbeitslosigkeit als nachtr√§gliche Arbeitseink√ľnfte?


Das Finanzgericht K√∂ln hat nachtr√§gliche einkommensteuerpflichtiger Eink√ľnfte auch dann angenommen, wenn eine als arbeitslos gemeldete Person aufgrund einer missgl√ľckten Operation von der Haftpflichtversicherung des Klinikbetreibers unter anderem eine als „Verdienstausfall-Entsch√§digung“ bezeichnete Zahlung erh√§lt. Weiterlesen

Update: Tantiemevereinbarung mit Gesellschafter-Gesch√§ftsf√ľherer: Zuflussfiktion und Berechnung


Der aus einer Tantiemevereinbarung resultierende Vermögensvorteil bei beherrschenden Gesellschaftern fließt nicht erst bei Zahlung, sondern bereits bei Fälligkeit zu, sofern die Kapitalgesellschaft zum Zeitpunkt der Fälligkeit zahlungsfähig ist. Stellt die Gesellschaft ihren Jahresabschluss verspätet fest, ist die Forderung zu dem Zeitpunkt als fällig anzusehen, zu dem sie fällig gewesen wäre, wenn der Jahresabschluss fristgerecht festgestellt worden wäre. Weiterlesen

Zufluss von Tantiemen bei verspäteter Feststellung des Jahresabschlusses


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass eine versp√§tete Feststellung des Jahresabschlusses nach ¬ß 42a Abs. 2 GmbHG auch im Falle eines beherrschenden Gesellschafter-Gesch√§ftsf√ľhrers nicht per se zu einer Vorverlegung des Zuflusses einer Tantieme auf den Zeitpunkt f√ľhrt, zu dem die F√§lligkeit bei fristgerechter Aufstellung des Jahresabschlusses eingetreten w√§re. Weiterlesen

Update: Exit-Bonus eines Gesellschafter-Gesch√§ftsf√ľhrers kein beg√ľnstigter Ver√§u√üerungsgewinn


Erh√§lt ein an einer GmbH beteiligter Gesch√§ftsf√ľhrer neben dem anteiligen Ver√§u√üerungspreis auch einen sog. Exit-Bonus von den anderen ver√§u√üernden Mitgesellschaftern, ist dieser nicht Bestandteil des beg√ľnstigt zu besteuernden Ver√§u√üerungserl√∂ses, sondern Arbeitslohn. Weiterlesen

Update: Ohne Rechtsgrund erhaltene Rentenzahlungen in voller Höhe steuerpflichtig


Das Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg entschied, dass die Zahlungen einer privaten Rentenversicherung, die versehentlich √ľber die vertraglich vereinbarte Laufzeit hinaus erfolgten, in voller H√∂he steuerpflichtig sind. Mit dem Ertragsanteil seien lediglich die vertragsgem√§√üen Leistungen zu versteuern. Weiterlesen

Update: Betriebssitz des Arbeitgebers eines Außendienstmitarbeiters ist regelmäßige Arbeitsstätte


Sucht ein Au√üendienstmonteur zun√§chst den Betriebssitz seines Arbeitgebers auf und f√§hrt von dort aus mit einem Firmenfahrzeug die Einsatzorte an, stellt der Betriebssitz seine regelm√§√üige Arbeitsst√§tte dar mit der Folge, dass die Fahrtkosten nur in H√∂he der Entfernungspauschale abzugsf√§hig sind. Dies hat das Finanzgericht M√ľnster entschieden. Weiterlesen

Update: Nachweis √ľber Versteuerung im Ausland kein r√ľckwirkendes Ereignis


Die Vorlage eines Nachweises √ľber die Versteuerung des Arbeitseinkommens im Ausland nach ¬ß 50d Abs. 8 Einkommensteuergesetz ist kein ‚Äď zur √Ąnderung des urspr√ľnglichen Steuerbescheids berechtigendes – r√ľckwirkendes Ereignis, wenn der ausl√§ndische Steuerbescheid vor dem inl√§ndischen ergangen ist und die Versteuerung im Ausland daher bereits bei dessen Erlass h√§tte ber√ľcksichtigt werden m√ľssen. Dementsprechend muss auch die Berechnung der Zinsen erfolgen. Weiterlesen

Vorsteuerabzug f√ľr die Renovierung eines Home-Office


Vermietet ein Arbeitnehmer eine Einliegerwohnung als Home-Office an seinen Arbeitgeber f√ľr dessen unternehmerische Zwecke, kann er grunds√§tzlich die ihm f√ľr Renovierungsaufwendungen in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer steuermindernd geltend machen. Dies gilt nicht nur f√ľr die Aufwendungen zur Renovierung des beruflich genutzten B√ľros oder Besprechungsraums, sondern auch f√ľr Aufwendungen eines Sanit√§rraums; ausgeschlossen vom Abzug sind dagegen die Aufwendungen f√ľr ein mit Dusche und Badewanne ausgestattetes Badezimmer. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Update: Abzugsverbot f√ľr ausl√§ndische Sozialversicherungsbeitr√§ge europarechtswidrig


Der Ausschluss des Sonderausgabenabzugs von im Ausland gezahlten Sozialversicherungsbeitr√§gen bei Berechnung des Progressionsvorbehalts ist ein Versto√ü gegen die unionsrechtlich garantierte Arbeitnehmerfreiz√ľgigkeit. Dies hat der Europ√§ische Gerichtshof im Fall einer in Frankreich t√§tigen Beamtin mit Wohnsitz in Deutschland festgestellt. Weiterlesen