PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Pensionszusage an Gesellschafter-Geschäftsführer bei vorzeitigem Ausscheiden verdeckte Gewinnausschüttung


Scheidet der beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, dem auf das vollendete 68. Lebensjahr eine monatliche Altersrente zugesagt worden ist, bereits mit 63 Jahren aus dem Unternehmen als Geschäftsführer aus, wird der Versorgungsvertrag tatsächlich nicht durchgeführt. Folge: Die jährlichen Zuführungen zur Pensionsrückstellung sind verdeckte Gewinnausschüttungen. Weiterlesen

Aufwendungen fĂĽr Ausbildung zum Berufspiloten als vorweggenommene Werbungskosten


Ausbildungskosten für eine Tätigkeit als Berufspilot sind vorweggenommene Werbungskosten. So entschied das Finanzgericht Münster in Bestätigung diverser höchstrichterlicher Entscheidungen, hat allerdings wegen eines davon abweichenden und derzeit beim Bundesfinanzhof anhängigen Finanzgerichtsurteils die Revision zugelassen. Weiterlesen

Verlust von Genussrechtskapital als Werbungskosten bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit


Der Verlust einer aus einer Gehaltsumwandlung entstandenen Darlehensforderung (Genussrechtskapital) eines Arbeitnehmers gegen seinen Arbeitgeber kann zu Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit führen, wenn der Arbeitnehmer ansonsten keine Entlohnung für seine Arbeitsleistung erhalten hätte, ohne seinen Arbeitsplatz erheblich zu gefährden. Weiterlesen

Teilstreckenbezogene Ermittlung der Fahrtkosten bei Benutzung unterschiedlicher Verkehrsmittel


Arbeitnehmer, die bei ihrem Weg von der Wohnung zur Arbeitsstätte sowohl das Auto als auch anschließend verschiedene (unterschiedliche) öffentliche Verkehrsmitteln benutzen, haben die Möglichkeit, die Wegekosten teilstreckenbezogen unterschiedlich in Ansatz zu bringen. Dabei gelten aber solche Strecken, die mit unterschiedlichen öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden, als eine Teilstrecke. Das Wahlrecht zwischen Entfernungspauschale und tatsächlichen Kosten kann hierfür auch nur einheitlich ausgeübt werden. Weiterlesen

Kein deutsches Besteuerungsrecht von Abfindungen eines in Frankreich tätigen Arbeitnehmers


Nach dem im Verhältnis zum OECD-Musterabkommen abweichenden DBA-Wortlaut rühren von einem ehemaligen französischen Arbeitgeber gezahlte Abfindungen aus dem Arbeitsverhältnis in Frankreich her und können nur dort besteuert werden. Weiterlesen