PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Methode zur Ermittlung der Kfz-Privatnutzung muss ganzjährig beibehalten werden


Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Fahrtenbuchmethode zur Bestimmung der Kfz-Privatnutzung nur dann zu Grunde gelegt werden kann, wenn der Arbeitnehmer das Fahrtenbuch für den gesamten Veranlagungszeitraum führt und dass ein unterjähriger Wechsel von der Pauschalwertmethode (1 %-Regelung) hin zur Fahrtenbuchmethode für dasselbe Fahrzeug nicht zulässig ist. Weiterlesen

Auch längerfristige Tätigkeit auf Baustelle keine regelmäßige Arbeitsstätte


Eine auswärtige (Groß-)Baustelle ist keine regelmäßige Arbeitsstätte im Sinne von § 9 Abs. 1 Nr. 4 Einkommensteuergesetz, auch wenn sie der Arbeitnehmer fortdauernd und immer wieder aufsucht. Weiterlesen

Keine Anfechtbarkeit der Lohnsteueranrufungsauskunft bei schlĂĽssiger Sachverhaltsbeurteilung durch Finanzamt


Im Rahmen einer Lohnsteueranrufungsauskunft wird festgestellt, wie die Finanzbehörde den vom Antragsteller dargestellten Sachverhalt gegenwärtig beurteilt. Entsprechend überprüft das Finanzgericht die Auskunft sachlich nur daraufhin, ob der Sachverhalt zutreffend erfasst und die rechtliche Beurteilung nicht evident fehlerhaft ist. Weiterlesen

Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer bei Poolarbeitsplatz bzw. Telearbeitsplatz


Der Bundesfinanzhof hat sich in zwei Urteilen zur Abzugsfähigkeit von Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer geäußert – mit für die betroffenen Steuerpflichtigen jeweils unterschiedlichem Ergebnis. Weiterlesen