PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Steuernachrichten zum Hören: Wortlaut neuerer Doppelbesteuerungsabkommen: – Handlungsbedarf fĂĽr Arbeitgeber


Wenn Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer in das Ausland entsenden und das Besteuerungsrecht nach dem Doppelbesteuerungsabkommen – kurz DBA – dem ausländischen Tätigkeitsstaat zusteht, stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber vom Lohnsteuerabzug Abstand nehmen kann. Durch den Wortlaut neuerer DBA hat
sich die Rechtslage für Arbeitnehmer und Arbeitgeber verschärft. Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Ausgabe 2, Februar/März 2014


Schwerpunktthemen in dieser Ausgabe: Steuerliche Folgen der Löschung einer britischen Limited aus dem britischen Handelsregister, Lieferung bei Betrugsabsicht des Lieferers, Deutsche Entstrickungsbesteuerung verstößt nicht gegen EU-Recht, Unterschiedliche Mehrwertsteuersätze auf Taxis und Mietwagen grundsätzlich möglich, EU-Geldbußen wegen Kartellrechtsverstoßes nicht abzugsfähig und Arbeitslohn bei Veräußerung von Genussrechten. Weiterlesen

Zuschüsse an Arbeitnehmer für ausländische gesetzliche Krankenversicherung doch steuerfrei


ZuschĂĽsse eines inländischen Arbeitgebers an einen Arbeitnehmer fĂĽr dessen Versicherung in einer ausländischen gesetzlichen Krankenversicherung sind – zumindest innerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums sowie im Verhältnis zur Schweiz – von der Einkommensteuer befreit. Diese ministerielle Verlautbarung erfolgt in Abkehr einer noch anderslautenden höchstrichterlichen Entscheidung aus dem Jahr 2011 und ist insofern eine gute Nachricht fĂĽr die betroffenen Steuerpflichtigen. Weiterlesen

steuern + recht aktuell – Ausgabe 1, Januar 2014


Themen (u.a.): Zuordnung von Leistungen zum Unternehmen beim Vorsteuerabzug, Lohnsteuernachforderung gegenüber Arbeitnehmern bei Anrufungsauskunft des Arbeitgebers, Rückstellungsbildung bei öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen, Besteuerungsrecht nach DBA Belgien bei Veräußerung eines Schiffsanteils, Abfindungen aus Frankreich in Deutschland steuerfrei und näheres zum Abzug familienbedingter Freibeträge nach EU-Recht. Weiterlesen

Steuernachrichten zum Hören: Mitglieder berufsständischer Versorgungseinrichtungen – Ă„nderungen beim Befreiungsverfahren von der Rentenversicherungspflicht


Bestimmte Berufsgruppen oder selbständig Tätige sind aufgrund einer gesetzlich angeordneten oder auf dem Gesetz beruhenden Verpflichtung Mitglied einer öffentlich-rechtlichen Versorgungseinrichtung ihrer Berufsgruppe und zugleich kraft gesetzlicher Verpflichtung Mitglied einer berufsständischen Kammer. Diese Angehörigen der sogenannten Kammerberufe – dazu gehören beispielsweise Rechtsanwälte, Steuerberater, Ärzte oder Architekten – können aber aufgrund ihrer sozialversicherungsrechtlichen Stellung als Beschäftigte gleichzeitig auch der Rentenversicherungspflicht unterliegen. Weiterlesen

Ă„nderung einer Lohnsteuer-Anmeldung zu Gunsten des Arbeitgebers nach Ăśbermittlung der LoSt-Bescheinigung


Die Finanzverwaltung vertritt in einem BMF-Schreiben vom 7. November 2013 die Auffassung, dass die Korrektur einer Lohnsteuer-Anmeldung nach Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigung zu Gunsten des Arbeitgebers nur dann möglich sei, wenn die Leistung des Arbeitgebers ohne Entlohnungsabsicht erfolgte. Weiterlesen