PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Finanzierungskosten als R√ľckstellung f√ľr die Aufbewahrung von Gesch√§ftsunterlagen


Zinsen f√ľr die zur Aufbewahrung von Gesch√§ftsunterlagen genutzten eigenen R√§ume k√∂nnen auch dann als R√ľckstellung ber√ľcksichtigt werden, wenn deren Anschaffung/Herstellung nicht unmittelbar einzelfinanziert worden ist, sondern s√§mtliche liquiden Eigen- und Fremdmittel zum Zwecke der Liquidit√§tssteuerung in einem sog. „Pool“ geb√ľndelt werden und hieraus s√§mtliche Aufwendungen des Gesch√§ftsbetriebs finanziert wurden. Weiterlesen

Berechnung von R√ľckstellungen f√ľr die Aufbewahrung von Gesch√§ftsunterlagen


Der Bundesfinanzhof schuf mit seinem Urteil vom 19. August 2002 die Pflicht zur Bildung einer R√ľckstellung f√ľr zuk√ľnftige Kosten der Aufbewahrung von Gesch√§ftsunterlagen. Dieses Gebot der R√ľckstellungsbildung gilt f√ľr die Handelsbilanz und ‚Äď √ľber das Ma√ügeblichkeitsprinzip ‚Äď auch f√ľr die Steuerbilanz. Auch in Bilanzen, die nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS) erstellt werden, finden sich derartige R√ľckstellungen. Mit aktuell ver√∂ffentlichtem Urteil entschieden die obersten Finanzrichter nunmehr, dass R√ľckstellungen f√ľr die Aufbewahrung von Gesch√§ftsunterlagen die voraussichtlichen Aussonderungsm√∂glichkeiten ber√ľcksichtigen m√ľssen.

Weiterlesen

Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften


Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zur Aufbewahrung der mittels verschiedener Geräte, wie Registrierkassen, Waagen mit Registrierkassenfunktion, Taxametern und Wegstreckenzählern erfassten Geschäftsvorfälle in einem besonderen Schreiben Stellung genommen.

  

Weiterlesen