PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Gehaltszahlungen während Freistellung im Ansässigkeitsstaat zu besteuern


Das Finanzgericht Köln hat rechtskräftig entschieden, dass die Gehaltszahlungen, die ein in Deutschland ansässiger Arbeitnehmer von seinem italienischen Arbeitgeber erhält, nachdem er mit diesem einen Aufhebungsvertrag geschlossen hat und bis zum Vertragsende von der Verpflichtung zur bisher in Italien erbrachten Arbeitsleistung freigestellt wurde, nur in Deutschland als Wohnsitzstaat besteuert werden können. Weiterlesen

Kein Rücktritt vom Aufhebungsvertrag nach Insolvenz des Arbeitgebers


In einem Urteil vom 10. November 2011 (6 AZR 357/10) entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG): Ein Arbeitnehmer kann während des Insolvenzverfahrens des Arbeitgebers selbst dann nicht von einem zuvor geschlossenen Aufhebungsvertrag zurücktreten, wenn der Arbeitgeber die vereinbarte Abfindung nicht zahlt.

Weiterlesen