PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Finanzverwaltung konkretisiert Grundsätze zur Aufteilung des Arbeitslohns nach DBA


Im einem aktuellen 20 Seiten umfassenden Schreiben ergänzt die Finanzverwaltung ihr aus 2014 stammendes Anwendungsschreiben zur steuerlichen Behandlung des Arbeitslohns nach den Doppelbesteuerungsabkommen und nimmt Änderungen in dem aus 1983 stammenden Auslandstätigkeitserlass vor. Weiterlesen

Aufteilungs- und Abzugsverbot für betrieblich genutzte Räume der Privatwohnung


In einem weiteren Urteil wendet der 3. Senat des Bundesfinanzhofes erneut die vom Großen Senat im Juli 2015 aufgestellten Grundsätze zum Abzugsverbot bei gemischt genutzten Räumen an. Der aktuelle Fall betrifft ein Zwei-Zimmerapartment mit teilweise offener Bauweise. Weiterlesen

Verteilung der Anteile am Gewerbesteuermessbetrag bei unterjährigem Gesellschafterwechsel einer KG


Mit Blick auf die Steuerermäßigung in § 35 Abs. 2 Einkommensteuergesetz (bei Mitunternehmerschaft) hatte der Bundesfinanzhof sich mit der Frage zu befassen, ob bei Verteilung der Anteile am Gewerbesteuermessbetrag im Fall eines unterjährigen Ausscheidens von Gesellschaftern eine zeitanteilige Aufteilung vorzunehmen ist. Weiterlesen

Kein Abzug der Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer bei gemischt genutzten Räumen


Der Begriff des häuslichen Arbeitszimmers setzt voraus, dass der jeweilige Raum ausschließlich oder nahezu ausschließlich für betriebliche bzw. berufliche Zwecke genutzt wird. Eine Aufteilung und anteilige Berücksichtigung im Umfang der betrieblichen oder beruflichen Verwendung scheidet aus. Dies hat der Große Senat des Bundesfinanzhofes in einer Grundsatzentscheidung bekanntgegeben. Weiterlesen

Aufwendungen für Arbeitszimmer bei nicht unerheblicher privater Mitbenutzung aufteilbar?


Können Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nur steuerlich geltend gemacht werden, wenn der jeweilige Raum (nahezu) ausschließlich für betriebliche/berufliche Zwecke genutzt wird oder können diese Aufwendungen entsprechend der jeweiligen Nutzung aufgeteilt werden? Der IX. Senat des Bundesfinanzhofs hat diese Rechtsfragen nun dem Großen Senat zur Entscheidung vorgelegt. Weiterlesen

BMF zur Aufteilung anrechenbarer Quellensteuern bei Investmentfonds


Durch das Jahressteuergesetz 2010 wurden einige Neuerungen im Investmentsteuergesetz (InvStG) eingeführt. Dazu hatte das Bundesfinanzministerium (BMF)bereits mit Schreiben vom 10. Februar 2011 zur Frage von Übergangserleichterungen Stellung genommen. Jetzt werden bestehende Zweifelsfragen zur Aufteilung anrechenbarer Quellensteuern auf Zinsen und REIT-Dividenden besprochen.

Weiterlesen