PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Keine Berücksichtigung von Währungsverlusten bei Liquidation einer ausländischen Unterpersonengesellschaft


Ist eine deutsche Personengesellschaft an einer US-amerikanischen Personengesellschaft beteiligt, mindert ein Währungsverlust aus der Liquidation der ausländischen Personengesellschaft nicht den im Inland steuerpflichtigen Gewerbeertrag. Weiterlesen

Kein Wahlrecht zur Überschussrechnung bei Beteiligung an englischer Personengesellschaft


Wenn das in Deutschland steuerpflichtige Ergebnis einer ausländischen Personengesellschaft nach dortigem Recht durch Jahresabschlusses ermittelt wurde, hat dies auch Präzedenzwirkung für die Gewinnermittlungsmethode des deutschen Gesellschafters. Weiterlesen

Keine gewerbliche Prägung bei Vermietung einer ausländischen Personengesellschaft


Der in den Doppelbesteuerungsabkommen verwendete Begriff "gewerbliche Gewinne eines Unternehmens" umfasst nicht Einkünfte aus einer inhaltlich zum Bereich der Vermögensverwaltung gehörenden und im innerstaatlichen Recht nur im Wege einer Fiktion dem Bereich der Gewerblichkeit zugewiesenen Tätigkeit. Das Besteuerungsrecht richtet sich in erster Linie nach der Art der tatsächlich erzielten Einkünfte.

Weiterlesen