PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Steuerberatung durch im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaft


Im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaften können unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt sein, für inländische Steuerpflichtige steuerberatend tätig zu werden. Dies hat der Bundesfinanzhof als Konsequenz aus einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes entschieden. Weiterlesen

Beschränkung der geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen unionsrechtswidrig


Deutschland ist grundsätzlich befugt, den Zugang zu einer steuerberatenden Tätigkeit vom Besitz der für notwendig erachteten Kenntnisse und Fähigkeiten abhängig zu machen. Es steht allerdings nicht mit Europarecht in Einklang, wenn eine in einem anderen EU-Mitgliedstaat niedergelassene Steuerberatungsgesellschaft, die über eine in diesem Mitgliedstaat erworbene entsprechende Qualifikation verfügt, nicht für Mandanten in Deutschland arbeiten darf. Hier sieht der Europäische Gerichtshof auf nationaler Ebene Nachholbedarf. Weiterlesen

Beschränkung der geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen unionsrechtswidrig?


Die nach deutschen Recht untersagte geschäftsmäßige Hilfeleistung in Steuersachen durch eine niederländische Steuerberatungsgesellschaft für ihre deutschen Mandanten könnte – so der Generalanwalt in seinen Schlussanträgen – einen Verstoß gegen die unionsrechtlich verbürgte Dienstleistungsfreiheit darstellen. Weiterlesen

Leistungen eines freiberuflichen Arbeitstherapeuten gegenüber Klinik nicht umsatzsteuerfrei


Die gegenüber einer Klinik erbrachten Leistungen eines freiberuflichen Diplom-Betriebswirts als Arbeitstherapeut zur Unterrichtung dort untergebrachter und behandelter psychisch kranker Menschen sind weder nach § 4 Nr. 14 noch unter den Voraussetzungen des § 4 Nr. 16 Umsatzsteuergesetz steuerfrei, da Diplom-Betriebswirt einerseits keine arztähnliche Berufsqualifikation ist und der Steuerpflichtige andererseits die gesetzlich geforderten personenbezogenen Voraussetzungen nicht erfüllt. Weiterlesen