PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Verdeckte Gewinnaussch├╝ttung bei Verschmelzung nach Forderungsverzicht mit Besserungsabrede


Wird eine verm├Âgenslose und inaktive Gesellschaft, deren Gesellschafter ihr gegen├╝ber auf Darlehensforderungen mit Besserungsschein verzichtet hatten, auf eine finanziell gut ausgestattete Schwestergesellschaft mit der Folge des Eintritts des Besserungsfalls und dem „Wiederaufleben“ der Forderungen verschmolzen, so kann nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes die beim ├╝bernehmenden Rechtstr├Ąger ausgel├Âste Passivierungspflicht durch eine au├čerbilanzielle Hinzurechnung wegen einer verdeckten Gewinnaussch├╝ttung zu korrigieren sein. Weiterlesen

Gestaltungsmissbrauch und Mantelkauf bei Forderungsverzicht mit Besserungsschein


Der Bundesfinanzhof hat in Bezug auf die Besteuerung auf Ebene des Gesellschafters entschieden, dass die Abtretung von Gesellschafterforderungen im Zusammenhang mit einem sogenannten Mantelkauf nicht stets als Gestaltungsmissbrauch anzusehen ist. In dem entschiedenen Fall wurden in engem zeitlichem Zusammenhang durch den Ehemann Anteile an einer Mantel-GmbH und durch dessen Ehefrau Forderungen zu einem Preis unterhalb des Nennwertes gegen├╝ber dieser GmbH erworben. Weiterlesen