PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Update: Aufwendungen f√ľr Bewirtung und Unterhaltung von Mandanten und Gesch√§ftsfreunden teilweise abziehbar


Das Finanzgericht D√ľsseldorf hat im zweiten Rechtsgang zur Frage des Abzugsverbots bei Gartenfesten einer Rechtsanwaltskanzlei (sogenannte Herrenabende) entschieden. Zuvor hatte der BFH den Fall nach dort zur√ľckverwiesen. Nach dessen Ansicht reichte die blo√üe Annahme eines Eventcharakters f√ľr ein Abzugsverbot nicht aus, da die unter das Abzugsverbot fallenden Aufwendungen f√ľr ‚Äě√§hnliche Zwecke‚Äú auch ‚Äěun√ľblich‚Äú sein m√ľssen. Weiterlesen

Update: Betriebsausgabenabzugsverbot f√ľr die sog. Bankenabgabe


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass das die Jahresbeitr√§ge nach ¬ß 12 Abs. 2 des Restrukturierungsfondsgesetzes (RStruktFG) a.F. (sog. Bankenabgabe) betreffende Betriebsausgabenabzugsverbot in ¬ß 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 13 des Einkommensteuergesetzes (EStG) jedenfalls f√ľr Beitragsjahre bis einschlie√ülich 2014 verfassungsgem√§√ü und mit Unionsrecht vereinbar ist. Weiterlesen

Abzugsfähigkeit der Gewerbesteuer als Veräußerungskosten


Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs gilt das Betriebsausgaben-Abzugsverbot der Gewerbesteuer nur f√ľr den Schuldner der Gewerbesteuer und nicht f√ľr denjenigen, der sich vertraglich zur √úbernahme der Gewerbesteuerbelastung verpflichtet. Weiterlesen

Kein pauschales Betriebsausgaben-Abzugsverbot bei Verschmelzungsgewinn und Organschaft


Wird eine Kapitalgesellschaft auf ihre Muttergesellschaft verschmolzen, die ihrerseits Organgesellschaft einer körperschaftsteuerlichen Organschaft mit einer Kapitalgesellschaft als Organträgerin ist, ist nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs auf den Verschmelzungsgewinn weder auf Ebene der Muttergesellschaft noch auf Ebene der Organträgerin das pauschale Betriebsausgaben-Abzugsverbot nach § 8b Abs. 3 Satz 1 Körperschaftsteuergesetz anzuwenden. Weiterlesen

Pauschales Betriebsausgabenabzugsverbot bei grenz√ľberschreitender Betriebsaufspaltung


Der Bundesfinanzhof hat das Bundesfinanzministerium zum Beitritt zu einem Verfahren aufgefordert, bei dem es um die Anwendbarkeit der sogenannten Schachtelstrafe nach ¬ß 8b Abs. 5 K√∂rperschaftsteuergesetz bei grenz√ľberschreitender Betriebsaufspaltung geht. Weiterlesen