PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Zur Bestimmung der bewegten Lieferung in einem ReihengeschÀft


Bei einem ReihengeschĂ€ft mit drei Lieferungen und vier Beteiligten setzt die Zuordnung der Versendung zu der zweiten Lieferung insbesondere die Feststellung voraus, ob zwischen dem Erstabnehmer und dem Zweitabnehmer die Übertragung der BefĂ€higung, wie ein EigentĂŒmer ĂŒber den Gegenstand zu verfĂŒgen, stattgefunden hat, bevor die Versendung erfolgte. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil in FortfĂŒhrung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden. Weiterlesen