PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Kein rückwirkender Vorsteuerabzug bei verspäteter Vorlage einer ordnungsgemäßen Rechnung


Die Gewährung des Vorsteuerabzugs wegen rückwirkender Rechnungsberichtigung setzt auch im Wege einer Billigkeitsmaßnahme voraus, dass die zu berichtigende Rechnung falsche oder unvollständige Angaben enthält, die einer Berichtigung zugänglich wären. Ansonsten ist der Vorsteuerabzug erst zum Zeitpunkt des Vorliegens der berichtigten Rechnung möglich. Weiterlesen

Umsatzsteuer: Keine Billigkeitsmaßnahmen bei Insolvenz der Organgesellschaft


Die Umsatzsteuer kann nicht aus Billigkeitsgründen herabgesetzt werden, wenn der Organträger von der Organgesellschaft aufgrund deren Insolvenz keine Mittel erhalten hat. Denn die Rechtsfolgen der Organschaft bestehen auch nach Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters in jedem Fall bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens fort. Weiterlesen