PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Bonuszahlungen einer privaten Krankenkasse als Beitragserstattung


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass Bonuszahlungen einer privaten Krankenkasse als Beitragserstattung die nach ¬ß 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG abzugsf√§higen Sonderausgaben mindern, wenn diese unabh√§ngig davon gezahlt werden, ob dem Versicherungsnehmer finanzieller Gesundheitsaufwand entstanden ist oder nicht (Abgrenzung zu den Senatsurteilen vom 01. Juni 2016, X R 17/15, BFHE 254, 111, BStBl II 2016, 989, Rz 24, 27, 33, sowie vom 06. Mai 2020, X R 16/18, BFHE 269, 43, BFH/NV 2020, 1144, Rz 22 ff.). Der mit den Bonuszahlungen einhergehende teilweise Verlust eines Erstattungsanspruchs f√ľr Gesundheitsaufwendungen ber√ľhrt nicht die f√ľr ¬ß 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG ma√ügebliche Beitragsebene. Weiterlesen

Steuerliche Auswirkungen pauschaler Bonuszahlungen einer gesetzlichen Krankenkasse


Die von einer gesetzlichen Krankenkasse gew√§hrte Geldpr√§mie (Bonus) f√ľr gesundheitsbewusstes Verhalten mindert nicht den Sonderausgabenabzug f√ľr Krankenversicherungsbeitr√§ge, sofern hierdurch ein finanzieller Aufwand des Steuerpflichtigen ganz oder teilweise ausgeglichen wird. Dies gilt — wie der Bundesfinanzhof (BFH entschieden hat — auch in den F√§llen, in denen der Bonus pauschal ermittelt wird. Weiterlesen