PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Vereinheitlichung der Steuerbilanzen unter Dach und Fach: Die elektronische Steuerbilanz besonnen angehen


Die E-Bilanz kommt. Nach langem Tauziehen liegt nun das finale Anwendungsschreiben zur Übermittlung vor. Alle bilanzierenden Unternehmen sind künftig verpflichtet, ihre Jahresabschlüsse elektronisch an die Finanzbehörden zu übermitteln. Das Bundesfinanzministerium sieht jedoch Übergangs- und Nichtbeanstandungsregelungen vor. Eine dieser wichtigen Übergangsregelungen besagt: Die Finanzverwaltung wird es nicht beanstanden, wenn Bilanz sowie Gewinn-und-Verlust-Rechnung im Erstjahr – nach dem allgemeinen Verständnis also für 2012 – noch in der bisherigen (Papier-) Form eingereicht werden.

 

Weiterlesen

Elektronische Steuerbilanz besonnen angehen: Die Verpflichtung zur Übermittlung der E-Bilanz wird erneut verschoben


Nach dem neuerlich überarbeiteten Entwurf des Anwendungsschreibens zur Übermittlung der E-Bilanz wird es die Finanzverwaltung nicht beanstanden, wenn Bilanz und GuV im Erstjahr – nach dem allgemeinen Verständnis – also für 2012 noch in Papierform eingereicht werden. Ferner werden der Mindestumfang der Angabepflichten konkretisiert und die Abgabepflicht für Betriebstätten und steuerbegünstigte Körperschaften sowie juristischen Personen des öffentlichen Rechts geregelt.

Weiterlesen