PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Zur├╝ckbehaltung wesentlicher Betriebsgrundlage verhindert Einbringung zu Buchwerten


Eine nach ┬ž 20 Umwandlungssteuergesetz beg├╝nstigte Buchwerteinbringung setzt voraus, dass auf den ├╝bernehmenden Rechtstr├Ąger alle Wirtschaftsg├╝ter ├╝bertragen werden, die im Einbringungszeitpunkt zu den funktional wesentlichen Betriebsgrundlagen des betreffenden Betriebs geh├Âren. Weiterlesen

Einbringung: Antragsfrist f├╝r Einreichung der Schlussbilanz mit abweichenden Wertansatz


Der Antrag auf einen den gemeinen Wert des Einbringungsgegenstands unterschreitenden Wertansatz darf nur bis zur erstmaligen Abgabe der n├Ąchsten auf den Einbringungszeitpunkt folgenden Schlussbilanz (steuerliche Jahresschlussbilanz) beim Finanzamt gestellt werden. F├╝r den Ablauf der Frist kommt es nach Meinung des Bundesfinanzhofs nicht darauf an, ob die eingereichte Bilanz den Grunds├Ątzen ordnungsm├Ą├čiger Buchf├╝hrung oder den steuerbilanzrechtlichen Sonderregeln entspricht. Weiterlesen

Keine Ansparabschreibung bei sp├Ąterer Buchwerteinbringung


Eine Ansparabschreibung darf nicht vorgenommen werden, wenn im Zeitpunkt ihrer Geltendmachung bereits feststeht, dass der Betrieb zu Buchwerten in eine Kapitalgesellschaft eingebracht wird. Dies hat der Gro├če Senat des Bundesfinanzhofs aufgrund divergierender Ansichten zwischen X. und I. Senat entschieden. Weiterlesen