PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Cloud Computing: Die Unternehmens-IT zieht es mehr und mehr in die Wolke


Computerressourcen sinnvoll zu verteilen stellt jeden Unternehmer vor Probleme. Cloud Computing ist ein neues Konzept für dieses Problem und wird als Inbegriff des technischen Fortschritts im Web bezeichnet. Und so funktioniert es: Die IT wird nicht mehr unternehmensintern in eigenen Rechenzentren betrieben, sondern kommt aus der Steckdose. Mit dem sogenannten „Cloud Computing“ beziehen Unternehmen IT-Ressourcen per Internet – flexibel, wirtschaftlich und nahezu unbegrenzt. Rechnerkapazitäten, Datenspeicher und Anwendungen müssen nicht mehr oder nicht in vollem Umfang von den Unternehmen vorgehalten und betrieben werden. Das spart Kosten und eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten. Viele Firmen sind jedoch noch skeptisch: Zu groß scheint die Gefahr, dass Unternehmensdaten in fremde Hände gelangen oder wichtige Systeme ausfallen. Doch Daten und Systeme über „virtuelle Wolken“ zu beziehen, verspricht echte Wettbewerbsvorteile.

Weiterlesen