PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Finanzverwaltung: Anwendungsschreiben zu Cum/Cum-Geschäften geringfügig korrigiert


Die Finanzverwaltung hatte im April 2017 ein umfangreiches Anwendungsschreiben zu den sogenannten Cum/Cum-Geschäften und zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer veröffentlicht. Nun wurde dieses Schreiben punktuell jedoch nur geringfügig ergänzt. Weiterlesen

Steuerliche Behandlung von Cum/Cum-Transaktionen


Das Bundesfinanzministerium hat ein aktuelles Anwendungsschreiben zur steuerlichen Behandlung von Cum/Cum-Geschäften veröffentlicht und erläutert, welche Szenarien begrifflich darunter zu verstehen sind. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen werden die steuerlichen Folgen verdeutlicht. Die Finanzämter können damit Cum/Cum-Transaktionen aufgreifen, die vor einer diesbezüglichen Gesetzesänderung bis zum 31. Dezember 2015 durchgeführt wurden. Weiterlesen

Anwendungsschreiben zur Beschränkung der Kapitalertragsteuer-Anrechnung bei Cum/Cum-Geschäften


Die Finanzverwaltung hat zur Beschränkung der Anrechenbarkeit der Kapitalertragsteuer nach § 36a Einkommensteuergesetz Stellung genommen und ein umfangreiches Anwendungsschreiben zu den bekannten Cum/Cum-Geschäften veröffentlicht. Es handelt sich um die finale Version eines Schreibens, welches bisher nur im Entwurf vorlag. Weiterlesen

Neues BMF-Schreiben geplant: Bund und Länder einigen sich über steuerliche Aufarbeitung von Cum/Cum-Geschäften


Bund und Länder haben sich nach eigenen Angaben einvernehmlich auf Kriterien zur steuerlichen Aufarbeitung vergangener Cum/Cum-Gestaltungen verständigt. Die Finanzämter der Länder können damit flächendeckend und nach einheitlichen Kriterien Cum/Cum-Transaktionen aufgreifen, die vor der Gesetzesänderung bis zum 31. Dezember 2015 durchgeführt wurden.

Weiterlesen