PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Ber√ľcksichtigung eines Verlusts aus dem Verzicht auf ein Gesellschafterdarlehen


Auf Kapitalerträge aus Kapitalforderungen, die zum Zeitpunkt des vor dem 01.01.2009 erfolgten Erwerbs zwar Kapitalforderungen i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 7 in der am 31.12.2008 anzuwendenden Fassung (EStG a.F.), aber nicht Kapitalforderungen i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 EStG a.F. (sog. Finanzinnovationen) sind, ist § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 EStG i.d.F. des UntStRefG 2008 vom 14.08.2007 (BGBl I 2007, 1912) nicht anzuwenden. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil entschieden. Weiterlesen

Forderungsverzicht als Verlust bei den Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen


Nach Auffassung des Finanzgerichts M√ľnster ist der endg√ľltige Ausfall einer privaten Darlehensforderung bei den Eink√ľnften aus Kapitalverm√∂gen zu ber√ľcksichtigen, da er zu einem Ausfall der Kapitalforderung mit einer damit einhergehenden Einbu√üe der wirtschaftlichen Leistungsf√§higkeit des Steuerpflichtigen f√ľhrt. Weiterlesen

Darlehensverzicht gegen√ľber Gesellschaftern als verdeckte Gewinnaussch√ľttung


Der teilweise Verzicht einer Kapitalgesellschaft auf eine werthaltige Darlehensforderung gegen√ľber einem Gesellschafter f√ľhrt zu einer verdeckten Gewinnaussch√ľttung. Eine andere Beurteilung kommt nur dann in Betracht, wenn es sich um eine echte Sanierungsma√ünahme handelt. Weiterlesen

Keine Steuerverstrickung von Darlehensverbindlichkeiten bei beschränkter Steuerpflicht


Das von einer beschr√§nkt steuerpflichtigen Kapitalgesellschaft aufgenommene Finanzierungsdarlehen stellt bei der Ermittlung der Eink√ľnfte aus Vermietung und Verpachtung bzw. Ver√§u√üerung inl√§ndischen Grundbesitzes kein (fiktives) Betriebsverm√∂gen dar. Der Verzicht auf die Darlehensforderung seitens des Gl√§ubigers f√ľhrt insoweit nicht zu inl√§ndischen Eink√ľnften. Weiterlesen

Ertrag aus Darlehensverzicht bei Verkauf inländischer Immobilie nicht steuerpflichtig


Der Darlehensverzicht gegen√ľber einer ausl√§ndischen Kapitalgesellschaft mit Immobilienbesitz im Inland ist nicht steuerbar und f√ľhrt nicht zur inl√§ndischen (beschr√§nkten) Steuerpflicht, sofern keine inl√§ndische Betriebsst√§tte oder kein st√§ndiger Vertreter bestellt ist. Dies ist das Fazit des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg. Weiterlesen

Werbungskosten f√ľr Arbeitnehmer bei Darlehensverzicht gegen Arbeitgeber


Auch wenn ein durch den gesch√§ftsf√ľhrenden Kleingesellschafter gew√§hrtes Darlehen zun√§chst aus gesellschaftsrechtlichen Gr√ľnden gew√§hrt worden war, kann der sp√§tere Verzicht durch das zugleich bestehende Arbeitsverh√§ltnis veranlasst sein und insoweit zu Werbungskosten bei den Eink√ľnften aus nichtselbst√§ndiger Arbeit f√ľhren, als die Darlehensforderung noch werthaltig ist.

Weiterlesen

Erbschaftsteuerfreiheit bei Zuwendungen unter Lebenden


Im Zusammenhang mit Familienwohnheimen stehende Zuwendungen unter Lebenden sind auch dann steuerfrei, wenn die Ehe bei der Anschaffung oder Herstellung des betreffenden Objekts noch nicht bestanden hat. Zu diesen steuerfreien Zuwendungen geh√∂ren auch Abfindungen f√ľr einen Erbverzicht.

 

Weiterlesen